23.11.2021 09:46 |

Freunde fassungslos

29-Jährige tot vor BH: Trauerkerzen stehen

Während Tatrekonstruktion und DNA-Auswertung nach dem Geständnis des 28-jährigen Rumänen auf Hochtouren laufen, bekunden Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen der ermordeten 29-Jährigen vor ihrer Wohnung, die nun sogar als Tatort in Frage komme, ihre Trauer. Viele Einvernahmen sind noch ausständig.

Eine Woche nach der tödlichen Attacke auf eine 29-jährige Rumänin in Villach sitzen Schock und Trauer tief. Ein 28-jähriger Rumäne hatte die Frau am 15. November, wie mehrfach berichtet, vermutlich mit einem Baseballschläger zu Tode geprügelt, und ihre Leiche danach vor dem Haupteingang der BH Villach abgelegt. Bereits in der Nacht auf Mittwoch, 17. November, gestand der mutmaßliche Täter den Mord nach einem mehrstündigen Polizeiverhör. Seither ermittelt die Staatsanwaltschaft Klagenfurt gegen den Mann, der aufgrund des dringenden Verdachts auf ein Kapitalverbrechen in Untersuchungshaft sitzt.

Betroffenheit und Unverständnis
Während die Staatsanwaltschaft nun an der Rekonstruktion der Bluttat sowie der Auswertung sämtlicher DNA-Spuren arbeitet, und parallel dazu zahlreiche Zeugen befragt, herrschen in Seltschach bei Arnoldstein, wo sich der mutmaßliche Täter und sein Opfer eine Wohnung teilten, Betroffenheit und Unverständnis.

„Sie war so ein wunderbarer Mensch"
„Ich habe direkt neben den beiden gewohnt und kann mir einfach nicht erklären, warum sich gerade hier etwas so Schreckliches abgespielt hat. Sie war so ein wunderbarer Mensch“, sagt eine ehemalige Arbeitskollegin des Opfers, während sie die Kerzen und Blumen vor dem ehemaligen Seltschacher Gasthaus zurecht richtet, die Freunde, Bekannte und Kollegen dort mittlerweile täglich ablegen.

„Ich kann meine Trauer nicht in Worte fassen. Es ist einfach schrecklich“, sagt auch ein Bekannter der 29-Jährigen, der ebenfalls in jenem Haus eine Wohnung mietet, in dem es möglicherweise sogar zur Bluttat gekommen sein soll, wie aus Ermittlerkreisen zu hören ist. Noch halten sich die Behörden zu den Details jedoch bedeckt.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)