04.11.2021 06:10 |

Bevölkerung besorgt

Rund 70 Illegale an einem Vormittag aufgegriffen

Kein Tag, ohne dass Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben die grüne Grenze von Ungarn nach Österreich überqueren. Am Mittwochvormittag wurden allein in den Gemeinden Deutschkreutz und Horitschon rund 70 illegale Grenzgänger aufgegriffen. Der Unmut in der Bevölkerung über die „offene Grenze“ wächst.

Innerhalb weniger Stunden wurden am Mittwoch in der Früh zunächst 36 Afghanen in Deutschkreutz und nochmals rund 30 Migranten im nahen Horitschon aufgegriffen. Einwohner verständigten die Exekutive. Mehr als drei Stunden lang mussten die illegalen Grenzgänger anschließend in der Eiseskälte auf ihren Abtransport in Flüchtlingsunterkünfte warten. Der Unmut über die durchlässige Grenze wächst sowohl bei den Einsatzkräften selbst als auch in der Bevölkerung. So sind Polizisten und Soldaten oft stundenlang „blockiert“, weil sie die Schutzsuchenden bis zur Abholung durch Polizei- oder Militärbusse bewachen müssen. „In der Zwischenzeit sind wir nicht einsatzbereit, die Ressourcen, die hier gebunden werden, sind enorm“, schildert ein Beamter hinter vorgehaltener Hand.

Bürger haben Angst
Die Menschen in den Grenzgemeinden im Mittelburgenland sind indes angesichts des täglichen Migrantenansturms um ihre Sicherheit und ihre Gesundheit besorgt. Besonders Frauen und Mädchen würden sich in den Morgen- und Abendstunden nicht mehr alleine auf die Straße trauen, ist zu hören. Denn einerseits treten Afghanen laut offizieller Polizeistatistik überdurchschnittlich häufig bei Sexualdelikten als Täter in Erscheinung, und andererseits fürchtet sich die Bevölkerung auch davor, dass diese Menschen Corona einschleppen könnten.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 7°
leichter Regen
1° / 9°
stark bewölkt
5° / 8°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)