31.10.2021 15:54 |

12. bis 14. November

Brauchtumsmesse: So will es der Brauch in Kärnten

Seit bereits zwei Jahrzehnten werden bei der in Österreich einzigartigen Brauchtumsmesse Kärntner Traditionen präsentiert. Drei Tage im November sind dieser Vielfalt gewidmet.

Wenn Sieglinde Talker Piggale austeilt, der Nikolaus und die Sternsinger zeitgleich zu sehen sind, nach den Jagdhornbläsern Models Trachtenmoden präsentieren und fröhliche Leute beim Adventkranzbinden im Takt mit den Schuhplattlern mitwippen, dann ist Brauchtumsmesse! Zum bereits 20. Mal wird diese österreichweit einzigartige Brauchtumsmesse in bewährter Weise von der Arbeitsgemeinschaft Volkskultur mit ihren 21 Dachverbänden und von der Abteilung 14 Kunst und Kultur gestaltet.

20. Kärntner Brauchtumsmesse

  • 12. bis 14 November
  • Messehalle 4 in Klagenfurt
  • 12. November um 10.30 Uhr: Offizielle musikalische Eröffnung auf der Brauchtumsbühne
  • Verschiedene Themeninseln

Brauchtumsmesse von 12. bis 14. November
Die gesamte Halle 4 am Klagenfurter Messeareal wird von 12. bis 14. November zur Bühne für die Volkskultur. Einer der Schwerpunkte liegt auf der Krippenausstellung, ein weiterer auf dem Maskenbrauchtum, das rund um den Nikolaustag und in den Rauhnächten wichtig ist. Im Brauchtumsdorf lassen sich Kunsthandwerker über die Schultern blicken, beispielsweise wird gezeigt, wie man mit Model aus Holz und Metall und Farbe Stoffe bedrucken kann - eine Technik, die schon in der Antike bekannt und beliebt war.

Singen, Tanzen sowie Blas- und Volksmusik
Die Kärntner Jägerschaft gewährt Einblicke in das umfangreiche waidmännische Brauchtum. Themeninseln behandeln das Singen, die Blas- und Volksmusik, das Tanzen, das Theater, die Tradition sowie Sammlungen und Archive. Auf der Brauchtumsbühne wird an allen drei Tagen gesungen, getanzt und musiziert; die Dichtersteingemeinschaft Zammelsberg liest heitere Texte; die Kärntner Trachtenhäuser präsentieren traditionelle Trachten und moderne Dirndln.

Botschafter der Volkskultur
Das Genussland Kärnten prämiert die besten Honige. Botschafter der Volkskultur werden für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt, einem Theatermacher wird der Georg Bucher-Preis verliehen. Spannende Informationen gibt es auch zum Rudolfinum, zum Haupthaus des Landesmuseums, das ja derzeit generalsaniert und umgestaltet und im Jahr 2022 wiedereröffnet wird.

Mehr über die 21 Verbände der Arbeitsgemeinschaft Volkskultur, deren ehrenamtlichen Einsatz und Episoden zu Volkskultur und Brauchtum sowie Details zum Messeprogramm lesen Sie nächsten Sonntag in Ihrer „Krone“...

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)