Guten Morgen

Kanzler zeigt Kante | Umfrage-Desaster

Kanzler zeigt Kante: Die mehr als 3600 Corona-Neuinfizierten, die gestern gemeldet wurden - der höchste Sonntagswert in diesem Jahr! Auch wenn jetzt in den Herbstferien darauf gehofft wird, dass durch weniger Kontakte und nicht zuletzt auch durch weniger Tests die Zahlen in den kommenden Tagen sinken könnten: Die Politik kommt in der Pandemiebekämpfung wieder auf Trab. Das war ja seit dem Frühsommer ganz und gar nicht der Fall. Da galt: „Normaler Sommer“ (Kanzler Kurz) beziehungsweise „Sommer wie damals“ (Vizekanzler Kogler). Dann wunderte man sich, dass die Impfzahlen immer weiter schrumpften, dass wir in Österreich nach wie vor bei nur knapp über 60 Prozent Durchimpfungsrate herumdümpeln, während in anderen westeuropäischen Ländern längst die 80-Prozent-Marke geknackt wurde. Und in diesen Ländern, welch Zufall, halten sich die Neuinfektionen in engen Grenzen. Jetzt versucht der neue Bundeskanzler Alexander Schallenberg deutliche Zeichen zu setzen. Aus der Steiermark richtete er am Sonntag einen eindringlichen Appell an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen: „Wir wollen diesen Albtraum, diesen Spuk jetzt endlich hinter uns lassen, und das wird nur über die Impfung gehen.“ Gleichzeitig betonte Schallenberg bei seinem Besuch beim steirischen Landeshauptmann Schützenhöfer, dass „durchaus harte Maßnahmen“ verhängt werden - bis hin zu einem Lockdown für Ungeimpfte, wenn es nicht gelingen sollte, diese von der Notwendigkeit der Immunisierung zu überzeugen. Der so sanft wirkende neue Kanzler beginnt Kante zu zeigen!

Umfrage-Desaster. Noch zeigt sich in Umfragen kein positiver Schallenberg-Effekt. Nicht bei der „Frage des Tages“ der „Krone“. Da wollten wir gestern via krone.at wissen: „Schallenberg seit zwei Wochen Kanzler - hat er Sie bisher überzeugt?“ Das wenig schmeichelhafte Ergebnis: Eine Dreiviertelmehrheit sagt noch „Nein“. Und bei der Sonntagsfrage von Meinungsforschern schneidet die ÖVP auch von Tag zu Tag schlechter ab. Laut Umfrage für APA und ATV erleidet die Volkspartei ein Umfrage-Desaster und stürzt um elf Prozent ab - damit wäre sie mit 23 Prozent gleichauf mit der SPÖ, die FPÖ käme auf 20 Prozent, die Grünen würden sich auf 16 Prozent verbessern. In der Kanzlerfrage startet Schallenberg mit 27 Prozent - Herbert Kickl liegt bei 23, Pamela Rendi-Wagner bei 22 Prozent. Alles noch ausbaufähig…

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)