Im ersten Wahlgang

Eisenstadt Steyr bleibt weiter die „rote Bastion“

Markus Vogl (SP) holt das Bürgermeisteramt im ersten Wahlgang. Die SPÖ gewinnt auch im Gemeinderat dazu, die Blauen verlieren, die ÖVP stagniert und auch in Steyr schafft MFG den Einzug ins Stadtparlament.

„Team Vogl“ lautete der Slogan von SPÖ-Stadtvize Markus Vogl im Wahlkampf. Ein Grundpfeiler dieses Teams war der scheidende Bürgermeister Gerald Hackl, der seinem Vize die vergangenen neun Monate Raum zur Entfaltung gab und selbst in den Hintergrund trat. Bei insgesamt sieben Kandidaten „habe er seinen Sieg im ersten Wahlgang mehr erhofft, als daran geglaubt“, so Vogl. Und die SPÖ legte auch im Gemeinderat zu. Mit dem Votum im Rücken kündigt Vogl an, dass man die „Stimme von Steyr wieder lauter hören werde“, im Land und innerhalb der Roten.

Grüne verlieren Umweltstadtrat
Die anderen Parteien in der Eisenstadt gehören mehrheitlich zum geschlagenen Feld. „Ich bin nicht enttäuscht, habe mir aber schon einiges erwartet. Da ich überzeugt bin, dass wir in den vergangenen sechs Jahren gute Arbeit geleistet haben“, fasst FP-Vizebürgermeister Helmut Zöttl die Wahlschappe zusammen. Den Sitz im Stadtsenat verlieren die Grünen, was Spitzenkandidatin Ruth Pohlhammer schmerzt: „Bisher stellten wir den Umweltstadtrat, der ist jetzt weg.“

Ihr eigenes, bescheidenes Ergebnis bei der Bürgermeisterwahl nimmt Ruth Pohlhammer – sie musste wegen ihrer Corona-Quarantäne den Wahltag von zu Hause verfolgen – etwas gelassener.  Auch in Steyr gibt es im kommenden Gemeinderat eine neue Fraktion. Die Impfskeptiker-Partei MFG zieht mit zwei Mandaten ein, das ist die Hälfte der vier angetretenen Kandidaten.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)