27.05.2021 09:00 |

3-G-Nachweis

Leser über Verordnung: „Wird nicht kontrolliert“

Seit 19. Mai können Gastronomie und körpernahe Dienstleister wieder besucht werden. Pflicht dabei ist der 3-G-Nachweis. Geimpft, getestet oder genesen muss jede Person sein, die die Leistungen in Anspruch nehmen möchte. Bei dem Selbstversuch unserer Redakteurin wurde lediglich bei der Aida auf der Mariahilfer Straße in Wien auf die Kontrolle vergessen. Doch welche Erfahrungen haben unsere Leser damit gemacht?

Beim Test der „Krone“ wurde in fast allen ausgewählten Lokalen nach dem 3-G-Nachweis gefragt. Unsere Leser scheinen damit geteilte Erfahrungen gemacht zu haben. So schreibt Leserin nettesie55, sie sei zwar geimpft, wurde bisher aber nirgends nach einem Nachweis gefragt. Auch boarischer wurde bei seinem Tagesausflug im Restaurant nicht kontrolliert.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
nettesie55
Ich war in verschiedenen Lokalen in wien und NÖ vom Kaffe bis wirtshaus und Restaurant, wurde noch nie etwas geprüft, bin geimpft aber keiner fragte, und das ist gut so
16
7
Benutzer Avatar
boarischer
Am letzten Samstag von Bayern aus nach Österreich gefahren und ganz brav, nach Vorschrift eben, vorher den Test gemacht. Ein Tagesausflug mit einkaufen und Essen gehen in ein Restaurant. Weder an der Grenze, noch in irgendeinem Geschäft und schon gar nicht im Restaurant nach einem Test, Impfpass oder sonstigen Nachweis bezüglich Corona kontrolliert / gefragt worden.
16
0
Benutzer Avatar
stoffkuh
am ersten Tag Kontrolle zaghaft, weil ich darauf bestand .... dann nie mehr ...man kenne mich
3
8

Auch weitere Erfahrungsberichte zu den Nachweiskontrollen in Lokalen haben sich in den Kommentaren gezeigt. Leser Reli1966 sind auch bereits diverse Kontrollarten in verschiedenen Lokalen untergekommen. So auch LexxT, welcher bei einem von fünf Lokalen bisweilen ernsthaft kontrolliert wurde. Er plädiert auch dafür, bereits mit dem Nachweis vorbereitet ins Lokal zu gehen, um nicht ein einfaches „Passt schon“ wegen zu langem Rumkramen seitens der Gastroangestellten zu bekommen.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Reli1966
Ich war seit 19. Mai in diversen Lokalen. Ich würde sagen: Ein Drittel kontrolliert gewissenhaft. Ein weiteres Drittel liest Nachweise, die am Handy vorgezeigt werden, nicht durch (Schrift zu klein, Zeitnot...). Ein weiteres Drittel kontrolliert nicht bzw. sagt: Passt schon! - wenn man den Nachweis erst hervorkramen muss, oder am Handy danach sucht. Aufgefallen ist auch: je mehr Gäste - z.B. im Gastgarten - desto lockerer wird damit umgegangen. Aber ehrlich - es war klar, dass es so ablaufen wird. Und je mehr Zeit vergeht, desto weniger wird wohl auch seitens der Gastro überprüft werden.
17
1
Benutzer Avatar
LexxT
Wurde in einem von fünf Lökalen ernsthaft kontrolliert. Überall reicht der Griff zum Handy und das (vermeindliche) suchen nach dem Test um ein "passt schon" zu bekommen. Leider wie immer, die Gäste raunzen, schimpfen und der Betreiber ist der Böse.
Wenn ich ein Lokal betrete habe ich die Tests bereit, dauert genau 20sec die zu kontrollieren und alle sind save. Wer selbst dazu nicht bereit ist, Gast oder Betreiber, hat nicht verstanden worum es geht oder ist halt einfach, eh wie immer, ignorant und egoistisch.
12
29

In der „Krone“-Community wurde auch viel darüber diskutiert, bei wem hier die Verantwortung liegen sollte. Aufgehts69 spricht sich klar dafür aus, den Gast für die Einhaltung verantwortlich zu machen. Polly schreibt aus der Sicht der Gastronomen. Er müsse sich an das Gesetz halten, sonst drohe ihm eine empfindliche Strafe bis hin zur Schließung. Auch 0815Steirer sieht es ähnlich wie Polly; vorallem pocht er auf die Ehrlichkeit und Vernunft der Gäste, denn „auch als Gast hat man eine Verantwortung“.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
aufgehts69
...Manche kontrollieren genau - Andere wenig bis gar nicht... -
Die Verantwortung zum 3 G sollte meiner Meinung beim Besucher/Gast liegen und nicht beim Gastronomen. Der Gast alleine sollte für die Konsequenzen (Strafgeld/Anzeige) haften.
Aber leider hat die Gastro keine starke Standesvertretung und keine gute Lobby und darf "die Suppe sozusagen mitauslöffeln".

17
3
Benutzer Avatar
Polly
Wir Gastronomen(innen) müssen uns an das Corona Gesetz halten , sonst droht uns eine empfindliche Strafe bis hin zur Schießung! Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen dass Corona endlich Geschichte ist! Durch diese Kontrollen entsteht ein erheblicher Zeitaufwand den ich sinnvoller nützen könnte!
13
3
Benutzer Avatar
0815Steirer
Bisher wurden wir meistens danach gefragt und es hat dann im Grunde der Hinweis genügt, dass wir geimpft sind. Eine Kontrolle hats nicht wirklich gegeben, denn dafür hätte man ja den Nachweis lesen müssen, der am Handy so klein ist, dass wohl keiner aus 2 Metern Entfernung was lesen konnte....ich find aber , dass wir selbst so ehrlich und vernünftig sein sollten, nicht irgendwelche Fälschungen zu überlegen oder den Kellner zu belügen, denn das Lokal müsste dafür im Kontrollfall gerade stehen. Auch als Gast hat man eine Verantwortung, nicht nur den anderen Gästen gegenüber, sondern auch gegenüber seinem Lokalbetreiber....
8
4

Haben Sie seit der Öffnung bereits die Gastronomie oder körpernahe Dienstleister besucht? Welche Erfahrungen haben Sie dabei mit der Einhaltung der 3-G-Regel gemacht? Lassen Sie uns Ihre Meinung gerne wissen und diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern unten in den Storypostings!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol