25.05.2021 13:35 |

Kein Führerschein

Passantin getötet: Haftstrafe für Drogenlenker

Er saß unter Drogeneinfluss am Steuer, besaß keinen Führerschein und war auch noch viel zu schnell unterwegs: Tödlich endete ein Verkehrsunfall am 8. Jänner 2021 im Wiener Bezirk Donaustadt. Eine 70 Jahre alte Passantin wurde vom Pkw eines 32-Jährigen erfasst und getötet, ihr 63 Jahre alter Ehemann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Am Dienstag saß der Autofahrer vor Gericht - und wurde wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen zu 20 Monaten unbedingter Haft verurteilt. Insgesamt muss er jedoch 52 Monate absitzen.

Denn zusätzlich bekam der bereits sechsfach, u.a. wegen Drogendelikten, vorbestrafte 32-Jährige 32 Monate aus vorangegangenen Verurteilungen widerrufen. 

Zu schnell, ohne Führerschein, unter Drogen
Der Mann war an besagtem Tag im Drogenrausch - bei ihm wurden später Kokain und Benzodiazepine nachgewiesen - ins Auto gestiegen. In der Dämmerung dürfte er das Ehepaar, das gerade die Straße an der Ecke Panethgasse/Sebaldgasse überquerte, schlichtweg übersehen haben. Zu diesem Zeitpunkt war der Lenker allerdings doppelt so schnell wie erlaubt - mit 60 statt der erlaubten 30 km/h - unterwegs. Führerschein hatte er ebenfalls keinen mehr, dieser war ihm im Vorfeld bereits abgenommen worden. 

63-Jähriger überlebte, über vier Wochen in Tiefschlaf
Der Pkw erfasste das Paar, die 70-Jährige erlitt bei dem Unfall so schwere Kopfverletzungen, dass sie noch an Ort und Stelle ihren Verletzungen erlag. Ihr Ehemann überlebte, wenngleich er lebensbedrohliche Verletzungen erlitt und mehr als vier Wochen im künstlichen Tiefschlaf lag.

Der Unfalllenker blieb allerdings nicht stehen, sondern beging Fahrerflucht. Sein bester Freund befand sich zum Unfallzeitpunkt ebenfalls im Auto. Der 32-Jährige fuhr noch in die Garage, wechselte das Fahrzeug und stieg in sein Zweitauto, um seinen Freund nach Hause zu bringen, ehe er sich zu Hause schlafen legte.

Der Angeklagte nahm das Urteil an, dieses ist bereits rechtskräftig.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter