01.05.2021 14:20 |

Separate Botschaften

1. Mai: Unterschiedliche Töne bei Hofer und Kickl

Die FPÖ setzte im Rahmen des Tags der Arbeit auf keine inhaltlich einheitliche Linie. Während FPÖ-Obmann Norbert Hofer zum 1. Mai den Stellenwert von „harter Arbeit“ betonte, setzte der blaue Klubobmann Herbert Kickl seinen Kampf gegen die Corona-Maßnahmen fort.

Die Freiheitlichen haben am 1. Mai auch wieder die Trennung zwischen Partei- und Klubspitze zelebriert. Corona-bedingt wandten sich dabei Norbert Hofer und Herbert Kickl per Videobotschaften mit unterschiedlichen Botschaften an ihre Anhänger.

Hofer: „Weiß, was es heißt, mit Händen zu arbeiten“
Zigtausende Österreicher hätten aufgrund der „schwarz-grünen Maßnahmen“ ihre Arbeit verloren, sparte auch Hofer auf Facebook nicht mit Kritik am koalitionären Corona-Krisenmanagement. „Im Gegensatz zu vielen anderen Politikern weiß ich, was es heißt, mit seinen Händen zu arbeiten“, betonte der FPÖ-Chef.

Hofer berichtete zudem über die beruflichen Werdegänge in seiner Familie und meinte außerdem: „Ich wollte eigentlich nie Berufspolitiker werden, es hat sich dann einfach so ergeben.“

Kickl: „Für normales Leben kämpfen“
Kickl wiederum rief abermals zu Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen auf, indem er ein bebildertes Video teilte: „Bitte kämpfen wir gemeinsam dafür, dass wir unser normales Leben so rasch wie möglich wieder bekommen“, lautete die Botschaft an die Wähler.

Zum Umgang mit der Regierung meinte er: „Nehmen wir ihnen unser Vertrauen weg. Nehmen wir ihnen unsere Stimmen weg. Und nehmen wir ihnen damit ihre Polit-Jobs weg. Dann wird die Zukunft eine bessere für uns alle sein.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)