16.04.2021 10:00 |

Mehr Hilfe gefordert

Schneeräumung: Kostenexplosion im Rekordwinter

In 39 Oberkärntner Gemeinden wuchsen im Rekordwinter nicht nur die Schneehaufen, sondern auch die Kosten für deren Räumung. Diese verschlingt sogar Millionen. Seitens des Landes gibt es 700.000 Euro Unterstützung. Die Kommunen werten das jedoch nur als Tropfen auf dem heißen Stein.

Allein in der Gemeinde Lesachtal sind seit November mehr als 300.000 Euro an Mehrkosten für die Räumung der Schneemassen angefallen. Ähnlich sieht es auch in Dellach im Gailtal, Oberdrauburg und Kötschach-Mauthen aus. Insgesamt 39 Oberkärntner Kommunen sind vom Rekordwinter hart getroffen, kämpfen nach einem durch die Corona-Krise ohnehin wirtschaftlich schweren Jahr mit leeren Gemeindekassen.

„Die 700.000 Euro vom Land sind zwar gut gemeint, aber leider nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, sind sich viele Gemeindechefs einig - zumal sich die Unterstützung nur auf die im Jahr 2020 (November, Dezember) angefallenen Mehrkosten bezieht. Das Schneechaos hatte die Regionen aber bis März im Griff.

Laut Landesrat Daniel Fellner sollen betroffene Gemeinden ein Drittel der Aufwendungen, die 2020 entstanden sind, ersetzt bekommen. Zur Berechnung der Unterstützung wurde daher ein Mittelwert der Kosten aus den Jahren 2018 und 2019 gebildet.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol