12.04.2021 06:58 |

Gegen 3 Uhr

Pfanne auf Herd vergessen: Mann rettete Nachbarin

Zum Lebensretter wurde ein 41 Jahre alter Mann aus Villach. Durch starken Brandgeruch wurde er am Montag gegen 3 Uhr früh auf einen Brand in der Nachbarwohnung aufmerksam.

Im schlaftrunkenen Zustand öffnete die Nachbarin des Mehrparteienhauses dem 41-Jährigem die Tür, als dieser bei ihr geläutet hatte. Die 24-jährige Frau hatte in der Küche auf ihrem Elektroherd eine Pfanne mit heißem Fett stehen gelassen. Der Mann löschte mit einem Handfeuerlöscher den Brand, der sich schon auf die Kücheneinrichtung ausgebreitet hatte, und brachte die 24-Jährige aus der stark verrauchten Wohnung in Sicherheit. „Als wir vor Ort waren, war der Brand bereits gelöscht“, so Martin Regenfelder, stellvertretender Kommandant der Hauptfeuerwehrwache Villach, zur „Krone“.

Zusammen mit der FF Fellach hätten die Einsatzkräfte die Wohnung belüftet und die verbrannten Gegenstände aus der Wohnung entfernt. Die Frau wurde von den Sanitätern vor Ort erstversorgt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins LKH Villach gebracht. Wie hoch der Sachschaden ist, ist bisher noch nicht bekannt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol