22.03.2021 09:00 |

Das sagen die Leser

Zäsur beim VW-Konzern: Verbrenner vor dem Aus

Der Volkswagen-Konzern hat entschieden, zukünftig auf die Entwicklung neuer Generationen von Verbrennungsmotoren zu verzichten. Ab 2040, schätzt Markenchef Ralf Brandstätter, werde man die letzten Autos mit Verbrennungsmotoren ausliefern. Was die „Krone“-Leser darüber denken, lesen Sie unten.

Ab 2040 sollen also die letzten Verbrenner vom Volkswagen-Konzern, der mit VW und Audi zwei der beliebtesten Automarken vertreibt, auf die Straße gebracht werden. Während Umweltverbände ein komplettes aus für Verbrennungsmotoren fordern, schwebt der Politik ein vermehrter Einsatz von synthetisch hergestellten Kraftstoffen vor. Ganz klar wird damit auch einer möglichen weiteren Verbreitung von Elektrofahrzeugen der Weg bereitet.

„Wo soll all der Strom herkommen, wenn alle auf E-Autos wechseln?“, fragt sich ActionJackson und spricht damit ein Problem an, welches viele Leser bei einer etwaigen Umstellung sehen. Immer wieder werden auch die seltenen Erden ins Spiel gebracht, die zur Erzeugung von Akkus dringend gebraucht werden, deren Verfügbarkeit sich aber auf wenige Gebiete der Erde beschränkt. Leser Haderer2105 meint dazu ganz trocken: „Gut, dass der Strom aus der Steckdose kommt."

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Haderer2105
Gut, dass der Strom aus der Steckdose kommt.
Sonst könnte man auf die Idee kommen, dass in Zukunft Strom ein noch knapperes Gut wird.
19
2
Benutzer Avatar
Blaubeere
Und erst die seltenen Erden, Graphit und all das andere, notwendige Zeugs
9
2
Benutzer Avatar
BK6458
Aber in der künftigen Menge wenn alles E-Autos sind, wird die Menge nicht mehr da sein. Es wird an den Zuleitungen und an der Erzeugung scheitern.
10
2

Generell gibt es große Skepsis unter den Lesern, was die tatsächliche Machbarkeit anbelangt. „Es gibt derzeit keine Alternativen“, ist oft zu vernehmen. Für Leser Mutant wäre „eine gute Mischung aller Motoren das Beste“, wie er in seinem Kommentar ausführt.

Benutzer Avatar
antiwien
Da fordern sie den Ausstieg aus dem Verbrenner, aber es gibt derzeit keine Alternativen. Der E Motor ist nämlich keine, schon gar nicht im Urbanen Raum weil niemand weiß wann und wo er das Teil laden soll. Nicht alle leben in einem Haus mit eigener Lademöglichkeit.
19
2
Benutzer Avatar
Mutant
Meiner Meinung nach ist eine gute Mischung aller Motoren das Beste. Autofahrer die am Tag nicht mehr als 100 km fahren und im Betrieb und Zuhause aufladen können, sollten unbedingt ein E- Auto fahren, Sportautos und weitreisende sollten ruhig Bezinautos fahren. Stadtbusse mit Gas, und nur LKWs die fernfahren mit Diesel.
11
3

Damit die Wende in diesem Bereich vollzogen werden kann, müssen viele Bereiche berücksichtigt werden. „Nur mit Solar und Wind“ wird es schwierig, gibt celticspirit zu bedenken und fasst die Gedanken vieler Leser gut zusammen. Für alle klar ist jedenfalls, dass die Alternativen „leistbar sein müssen“.

Benutzer Avatar
celticspirit
Die Menge an Benzin und Diesel die an den Tankstellen verkauft wird ist bekannt.
Und damit auch die darin enthaltene Energiemenge.
Will man nun alle KFZ auf Strom umstellen muss eine Strommenge zur Verfügung
gestellt werden können welche der fossilen Energiemenge entspricht.
INKL der Verluste bei Erzeugung & Verteilung von Öl & Strom.

Gleichzeitig sollen aber Kraftwerke mit Öl, Gas, Kohle & Atom abgestellt werden.
Ich bezweifle das man nur mit Solar & Wind die Sache geregelt bekommt.

Synthetische Kraftstoffe & grünen Wasserstoff halte ich für einen guten Ansatzpunkt.
Ansonsten werden die Umweltorganisationen die ersten sein die sich darüber beschweren
das sich die Lebenshaltungkosten und Güter sprunghaft verteuern.

Auch nicht zu vergessen: Warum gibt es keine elektrischen Passagierjets ?
Weil Akkus mit der gleichen Energiemenge wie Kerosin deutlich schwerer sind.
Mehr Gewicht = höherer (Strom)Verbrauch und kürzere Reichweite.
Kann mir auch keinen elektr. Kampfjet vorstellen ;-)
10
1
Benutzer Avatar
Milina
Es müssen Alternativen her, die für alle LEISTBAR sind.
7
2

Haben Sie noch weitere Vorschläge und Ideen, wie die Mobilität zukünftig aussehen könnte? Welche Technik halten Sie für zukunftsträchtig, welche für einen Irrweg? Diskutieren Sie gerne mit uns und der Community unten in den Storypostings. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Thomas Brauner
Thomas Brauner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol