01.03.2021 07:05 |

Mann festgenommen

Schwangerer Lebensgefährtin in Bauch getreten

Seiner schwangeren Lebensgefährtin ins Gesicht geschlagen und mehrmals in den Bauch getreten hat ein nigerianischer Staatsbürger am Sonntag in Klagenfurt. Der stark alkoholisierte Mann versteckte sich vorerst von der Polizei, konnte aber kurz darauf festgenommen werden. Die Verletzte musste ins Klinikum gebracht werden. Auch Suchtmittel wurden sichergestellt.

Die 39-Jährige aus Klagenfurt wurde mit dem Umbringen bedroht - sofort alarmierte die schwangere Frau die Polizei, die gegen den 30-Jährigen eine Wegweisung sowie ein Annäherungsverbot aussprach.

Am Samstagabend, nur wenige Stunden später, kam es in der Wohnung der Klagenfurterin neuerlich zu einer Auseinandersetzung. Der Mann mit nigerianischer Staatsbürgerschaft schlug seiner Lebensgefährtin mehrmals ins Gesicht und trat ihr gegen den Bauch. 

Die Polizei wurde alarmiert: „Der Betrunkene versuchte sich am Balkon der Wohnung zu verstecken, konnte aber festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert werden.“ In der Wohnung konnte zudem eine geringe Menge an Suchtgift sichergestellt werden. Die 39-Jährige wurde mit Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. 

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol