27.02.2021 13:33 |

Unfall in Schweden

Zwei Angler im Eis eingebrochen und ertrunken

Einen Tag nach einem ähnlichen Unglück mit vier Toten sind in Schweden wieder zwei Männer durch das Eis eines zugefrorenen Sees gebrochen und ertrunken. Sie seien etwa 75 und 80 Jahre alt und tot aus dem See Yngaren in der Gemeinde Katrineholm rund 120 Kilometer südwestlich von Stockholm geborgen worden, teilte die schwedische Polizei in der Nacht zum Samstag mit.

Zuvor hätten die Behörden einen Notruf erhalten, dass sich zwei Personen auf dem Eis befunden hätten und vermutlich eingebrochen seien. Man gehe von einem Unglück und nicht von einem Verbrechen aus.


Die beiden Männer waren am Freitag Angeln gewesen und von dieser Tour nicht zurückgekehrt. Erst am Donnerstagabend waren vier Männer im Alter von 65 bis 75 Jahren tot aus einem Loch im Eis eines Sees nahe Sävsjö rund 200 Kilometer östlich von Göteborg geborgen worden.

Die Todesumstände sind noch unbekannt. Nach Angaben schwedischer Medien waren aber mindestens zwei dieser Umgekommenen ebenfalls Angler. Die anderen beiden sollen demnach versucht haben, sie aus dem Wasser zu ziehen.

Quelle: APA/dpa

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).