16.02.2021 18:41 |

Rauchmelder schlug an

Mit letzter Kraft öffnete Mieterin der Feuerwehr

Einen Rauchmelder hörten Dienstagfrüh Anrainer in einem Mehrparteienhaus im Villacher Stadtteil Auen. Die davon verständigte Polizei alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Mieterin der verrauchten Wohnung konnte noch mit letzter Kraft die Tür öffnen, dann sackte sie vor ihren Rettern zusammen.

„Sofort wurde die ältere Dame mit Verletzungen unbestimmten Grades aus der verrauchten Wohnung gerettet und dem Roten Kreuz übergeben“, berichtet Oberbrandmeister Alexander Scharf, der auch Pressesprecher der Hauptfeuerwache Villach ist.

Verursacht wurde der Rauch durch angebrannte Speisen. Die verkohlten Essensreste wurden entfernt, die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter rauchfei geblasen. „Dieser Einsatz zeigt einmal mehr, wie wichtig, ja lebensrettend Heimrauchmelder in Wohnungen sind - und aufmerksame Nachbarn ebenso“, so Scharf.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol