07.02.2021 14:34 |

„Das Dach vibrierte“

Gasleck schuld an heftiger Explosion in Bordeaux?

Am Samstagmorgen hat eine Explosion einen Stadtteil der französischen Stadt Bordeaux erschüttert. Bei der Detonation kam eine 88-jährige Bewohnerin eines der betroffenen Häuser ums Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt, der Lebensgefährte (89) der Verstorbenen schwer. Ersten Erkenntnissen nach könnte ein Gasleck die Explosion ausgelöst haben.

Bordeaux steht unter Schock: Am Samstagmorgen riss eine Explosion Anrainer in Chartrons zwischen 8 und 9 Uhr in den engen Straßen des Wohngebietes aus dem Schlaf. Mehrere der alten Häuser wurden zerstört oder schwer beschädigt, eine Pensionistin wurde tot unter den Trümmern gefunden. Suchhunde und Einsatzkräfte hatten nach der Vermissten stundenlang gesucht.

Die Explosion ereignete sich in oder auf Höhe einer Autwowerkstatt bzw. Garage. Das kleine Gebäude selbst wurde vollständig zerstört. Man sei anfangs davon ausgegangen, dass dortige Aktivitäten die Ursache für die Explosion sein könnten, berichteten Medien unter Berufung auf die Präfektur. Mittlerweile ginge man aber von einem Gasleck aus. Die Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen.

Zahlreiche Menschen mussten aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen, einige Gebäude stürzten ein. Manche haben ihr Zuhause verloren. Mehrere Bewohner erlitten zudem leichte Verletzungen und einen Schock. Zunächst wurde auch noch ein weiterer Mann vermisst, dieser habe sich aber bei der Feuerwehr gemeldet.

Zitat Icon

Es hat mich aufgeweckt. Mein ganzes Haus hat gewackelt und ich wohne etwa 300 Meter entfernt.

Ein Anrainer

„Hund sprang auf unser Bett“
„Es hat mich aufgeweckt. Mein ganzes Haus hat gewackelt und ich wohne etwa 300 Meter entfernt“, zitierte die Zeitung „Sud Ouest“ einen Anrainer. „Teile der Decke begannen, herunterzukommen“, sagte ein Mann namens Marcel der Zeitung „La Depeche“. Er flüchtete sich demnach aus dem schwerbeschädigten Haus. „Meine Papiere, meine Brieftasche sind drin“, erzählte er weiter. „Wir schliefen und wurden durch ein lautes Geräusch geweckt, eine Detonation. Das Dach vibrierte. Unser Hund hat gebellt und ist auf unser Bett gesprungen“, sagte ein anderer Nachbar der Zeitung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).