23.01.2021 06:01 |

„Nur aus Spaß“

Jugendliche als falsche Polizisten entlarvt

Als falsche Polizisten wollten junge Burschen eine Wienerin abzocken. Doch nicht mit Barbara D. (Name geändert): Die 54-Jährige erkannte den Trickbetrug und informierte die echte Polizei. Als sie die jungen Burschen wenige Tage später auf der Straße wiedererkannte, klickten für einen 17-Jährigen die Handschellen.

Ein Fastfoodlokal in der Floridsdorfer Schloßhofer Straße: Barbara D. (54) war am Sonntag dabei, ihr Abendessen zu konsumieren, als sie von zwei dunkel gekleideten Burschen angesprochen wurde: „Polizei, Ausweis zeigen, bitte.“ Sie solle die Tasche öffnen, was der Wienerin seltsam vorkam. Als das Duo merkte, dass nichts zu holen sei, suchte es das Weite. Eine Fahndung blieb erfolglos.

„Nur einen Spaß“ gemacht
Mittwochabend: Frau D. war wieder in der Gegend um das Schnellrestaurant unterwegs, wechselte auf dem Heimweg von einer Straßenbahn in die nächste. Und traf erneut auf die Burschen. Dieses Mal fuhr sie mit der Polizei mit, um die falschen Beamten aufzustöbern. Mit Erfolg: Ein Österreicher (17) wurde verhaftet. Er gab an, sich „nur einen Spaß“ gemacht zu haben. Es setzte eine Anzeige.

Neffentrick-Betrüger in Polen festgenommen
Betrüger, die es noch weiter trieben, wurden in Polen und Deutschland gefasst. Mit dem „Neffentrick“, bei dem sie vor älteren Menschen behaupten, ein Angehöriger wäre in einen Unfall verwickelt und benötige Geld, um der Haft zu entgehen, ergaunerten sie in Österreich Unmengen an Barem. Drei Männer wurden in Posen aus dem Verkehr gezogen, einer in Dortmund.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol