16.01.2021 13:02 |

Maßnahmen des Landes

Gemeinsam Krise bewältigen

Im Burgenland sind im Bundesländervergleich deutlich weniger Menschen arbeitslos. Die Zahlen sind dennoch besorgniserregend. Das Land will bereits gesetzte Maßnahmen 2021 weiter ausbauen und direkt in den Regionen investieren. „So schaffen wir diese Krise gemeinsam“, betont SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich.

„Mit einem Plus von rund 18 Prozent sind die Arbeitslosenzahlen im Burgenland deutlich zu hoch. Österreichweit liegt die Quote aber bei 33 Prozent. Das zeigt, dass es uns mit gezielten Maßnahmen gelungen ist, der Krise zumindest ein wenig entgegenzuwirken“, betont SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich. Das Bonusticket, der Handwerkerbonus oder auch Neuansiedelungen von Betrieben, wie etwa von Rittersport in Breitenbrunn, haben maßgeblich dazu beigetragen, dass das Burgenland relativ gut durch die Krise gekommen ist. „2021 werden insgesamt 311 Millionen in die Bereiche Wachstum und Beschäftigung investiert“, betont Hergovich. Die Krise könne aber nur gemeinsam bewältigt werden. Dazu bräuchte es dringend eine Senkung der Lohnsteuer, so der Klubobmann. Für die kommende Landtagssitzung wird ein entsprechender Antrag eingebracht.

Dieser Forderung schließen sich auch der ÖGB und der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband Burgenland (SVW) an. „Applaus alleine reicht nicht. Die Arbeitnehmer können diese Krise nicht alleine tragen. Es braucht dringend finanzielle Maßnahmen. Eine Lohnsteuersenkung ist eine davon“, betont ÖGB-Landessekretär Andreas Rotpuller. Ziel müsse es sein, die Abgaben zu senken und die Löhne zu erhöhen. SVW-Präsident Gerald Schwentenwein sieht auch die Bundesregierung in der Pflicht: „Vom Bund wird viel versprochen, die monatelangen Wartezeiten auf Hilfszahlungen können für Unternehmen aber verheerende Folgen haben.“ Die regionalen Maßnahmen hätten den heimischen Betrieben stattdessen direkt geholfen. Vor allem Klein- und Mittelunternehmen hätten so zahlreiche Aufträge erhalten.

Carina Lampeter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 6°
wolkenlos
-3° / 8°
wolkenlos
-2° / 6°
wolkenlos
-2° / 7°
wolkenlos
-2° / 7°
wolkenlos