17.12.2020 17:28 |

War im März erkrankt

Prinz Charles: „Stehe weit unten auf Impf-Liste“

Der britische Prinz Charles muss nach eigener Einschätzung noch lange auf eine Impfung gegen das Coronavirus warten. „Ich denke, ich bin weit unten auf der Liste und muss warten“, so der Thronfolger am Donnerstag beim Besuch eines Krankenhauses im südwestenglischen Gloucester. Der 72-Jährige hatte sich direkt im Frühjahr zu Beginn der Pandemie selbst infiziert, aber nur leichte Erkältungssymptome gezeigt.

Seit gut einer Woche läuft in Großbritannien eine Massenimpfung. Nun traf der Sohn von Königin Elizabeth II. gemeinsam mit seiner Frau, Herzogin Camilla (73), mit Mitarbeitern des Gesundheitsdiensts NHS zusammen, die geimpft wurden. Das Paar trug dabei Mund-Nasen-Masken und Handschuhe.

Wichtig, dass Menschen Impfung erhalten
Die Krankenschwester und Gleichstellungsbeauftragte der Klinik, Coral Boston, lobte, Charles habe darüber gesprochen, dass unverhältnismäßig viele Schwarze, Asiaten und Angehörige ethnischer Minderheiten mit Corona infiziert seien. Es sei wichtig, dass diese Menschen die Impfung erhielten, habe der Thronfolger gesagt.

„Es war großartig, dass er das anerkannt hat“, so Boston, die selbst am Donnerstag geimpft wurde. Besonders gefährdetes medizinisches Personal soll in Großbritannien das Mittel vorrangig erhalten, außerdem über 80-Jährige und Bewohner von Pflegeheimen. Italien hat Großbritannien am 12. Dezember als das Land mit den meisten Corona-Todesfällen in Europa abgelöst.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol