27.11.2020 20:41 |

Nach Corona-Aufreger

„Dancing Stars“: Eberhartinger meldet sich in Show

„Es ist höchste Zeit, diese außergewöhnliche Staffel zu einem schönen Ende zu bringen, bevor noch mehr passiert.“ Mit diesen Worten eröffnete Moderatorin Kristina Inhof am Freitagabend die Final-Show der „Dancing Stars“. Sie meinte damit wohl die Mega-Aufregung um ihren Co-Moderator Klaus Eberhartinger, der wegen eines falsch positiven PCR-Tests nicht an der Sendung teilnehmen konnte. Er meldete sich stattdessen mit einer kurzen Videobotschaft aus dem „Home-Office“. 

Verständlicherweise bedauerte Klaus Eberhartinger, nicht dabei sein zu können. Der EAV-Barde und Entertainer, der am Mittwochabend ausgerechnet kurz vor Beginn der „Licht ins Dunkel“-Gala die Nachricht erhielt, dass ein PCR-Test vom Vormittag positiv sei, erklärte im TV noch einmal: „Es war negativ. Es war ein Fehlalarm. Es tut mir sehr, sehr leid, das könnt ihr mir glauben. Möge der oder die Beste gewinnen.“ Trotzdem Eberhartinger vor der Sendung einen negativen PCR- und drei negative Antigen-Kontrolltests vorweisen konnte, durfte er an der Show nicht teilnehmen. Grund: Das Sicherheitskonzept des ORF sieht laut dem Sender vor, dass auch nur ein einziges positives PCR-Testergebnis bedeutet, dass man die Show verlassen muss.

„Leider besteht auch bei PCR-Tests ein kleines Risiko, dass sie ein falsches positives Ergebnis bringen. Es schaut bei mir danach aus, dass genau das passiert ist. Seit dem positiven Testergebnis hatte ich einen negativen PCR- und drei negative Antigen-Tests. Außerdem geht es mir hervorragend und ich habe keinerlei Symptome“, erklärte Eberhartinger in einer Aussendung des ORF. Er stehe nach wie vor „zu 100 Prozent hinter umfangreichen Tests und möchte auch in keiner Weise deren Sinnhaftigkeit infrage stellen“, betonte er. An seiner statt führte nun Norbert Oberhauser gemeinsam mit Kristina Inhof durch den Abend in ORF 1.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol