27.11.2020 11:39 |

4 von 5 Tests negativ

Eberhartinger zur „Krone“: „Ich habe kein Corona!“

Der Entertainer und Moderator Klaus Eberhartinger gibt Entwarnung, was seine mutmaßliche Corona-Infektion betrifft. Der „Krone“ sagte er am Freitag: „Ich bin negativ!“ Er habe insgesamt fünf Corona-Tests gemacht, vier davon seien negativ gewesen. Das Finale der ORF-Show „Dancing Stars“ am Freitagabend wird er zur Sicherheit trotzdem nicht moderieren.

Am Donnerstagnachmittag hieß es, dass der einstige EAV-Frontmann und Publikumsliebling sich mit Corona infiziert habe und dass an seiner statt Norbert Oberhauser gemeinsam mit Kristina Inhof durch den „Dancing Stars“-Abend in ORF 1 führen werde. Eberhartinger habe am Mittwoch im Rahmen der „Dancing Stars“-Proben einen PCR-Test gemacht und am Abend dann kurz vor der „Licht ins Dunkel“-Gala ein positives Ergebnis des Tests erhalten, woraufhin er abgesondert und in Quarantäne geschickt worden sei, gab der ORF bekannt. Am Freitag dann die Überraschung: Eberhartinger meldete sich bei der „Krone“ und sagte, dass er nicht Corona-positiv sei.

Fünf Tests gemacht
Es habe sich um ein falsch positives Ergebnis gehandelt. Insgesamt habe er mittlerweile fünf Tests gemacht, von denen vier negativ gewesen seien. Darunter sei auch ein Corona-Antigen-Test - ein Schnelltestverfahren - gewesen, den der ORF vor der „Licht ins Dunkel“-Gala bei allen Besuchern habe durchführen lassen.

„Möchte Sinnhaftigkeit der Tests in keiner Weise infrage stellen“
Klaus Eberhartinger: „Leider besteht auch bei PCR-Tests ein kleines Risiko, dass sie ein falsches positives Ergebnis bringen. Es schaut bei mir danach aus, dass genau das passiert ist. Seit dem positiven Testergebnis hatte ich einen negativen PCR- und drei negative Antigen-Tests. Außerdem geht es mir hervorragend und ich habe keinerlei Symptome. Moderieren werde ich heute aber trotzdem nicht, weil das ,Dancing Stars‘-Sicherheitskonzept - das uns immerhin neun Wochen lang durch die Show getragen hat - vorsieht, dass auch nur ein positives PCR-Testergebnis schon bedeutet, dass man die Show verlassen muss.“ Und weiter: „Ich selbst stehe nach wie vor zu 100 Prozent hinter umfangreichen Tests und möchte auch in keiner Weise deren Sinnhaftigkeit infrage stellen.“

Am Freitagabend tanzen im „Dancing Stars“-Finale Ex-Skirennläuferin Michaela Kirchgasser, Moderatorin Silvia Schneider und Sänger Cesar Sampson um den Sieg in der 13. Staffel des ORF-Formats. Bei den Buchmachern liegt Schneider knapp vor Kirchgasser.

Die Jury-Bewertungen nehmen wieder Balasz Ekker und Dirk Heidemann unterstützt von Maria Santner vor. Die Choreografin und ehemalige „Dancing Stars“-Profitänzerin springt erneut für Karina Sarkissova ein, die in der Vorwoche in Ungarn positiv auf das Coronavirus getestet worden war und sich dort in Quarantäne erholt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol