15.11.2020 08:05 |

Panne beim ORF

Tonausfall: Kurz-Interview wurde zum Stummfilm

Gleich drei Versuche startete die Nachrichtensendung „Zeit im Bild“ am Samstagabend, um ein Statement von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) zum kurz zuvor angekündigten verschärften Corona-Lockdown zu übertragen. Doch allles vergebens: Der Ton blieb still (siehe Video oben bei Minute 04:40) und die lediglich die Bilder aus dem Kanzleramt waren zu sehen. Der ORF entschuldigt sich für die technische Panne.

„Aller guten Dinge sind drei“, startete ORF-Moderator Tobias Pötzelsberger den letzten Versuch, das Kanzler-Statement auszustrahlen, doch auch diesmal versagte der Ton. Eigentlich wollte die „ZIB Spezial“ einen Beitrag ausstrahlen, in dem Kurz etwa erklären sollte, warum der Lockdown nun derart verschärfte wurde.

Gleich drei Versuche scheiterten
Die Tonpanne war den Moderatoren Tobias Pötzelsberger und Susanne Höggerl sichtlich unangenehm. Immerhin startete man drei Versuche den Beitrag korrekt abzuspielen - die technischen Probleme ließen sich jedoch offenbar nicht beheben.

In den sozialen Medien reagierten die Nutzer amüsiert: 

„Das müssen wir wohl nachliefern“
„Wir können und das auch nicht erklären, wir können uns nur entschuldigen. Sie sehen, ganz offensichtlich ist die Tonleitung kaputt. Wir haben jetzt alles getan, um das zu reparieren - das müssen wir wohl nachliefern“, resignierte Pötzelsberger schließlich und leitete zum nächsten Beitrag über.

Stephan Brodicky
Stephan Brodicky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol