04.11.2020 09:01 |

Party nach Urteil

Amber Heard feierte Gerichtssieg über Depp

Amber Heard ist überglücklich, dass ihr Ex-Ehemann Johnny Depp den Gerichtsstreit mit der britischen Zeitung „The Sun“ verloren hat. Der Hollywoodstar hatte den Verlag verklagt, weil die Zeitung ihn in einem Artikel bezichtigt hatte, Heard gegenüber gewalttätig gewesen zu sein, was diese als Zeugin im Prozess zu beweisen versucht hat. Die ersten Fotos der Schauspielerin nach dem Sieg über ihren Ex zeigen sie fröhlich und gelöst vor ihrem Haus, nachdem sie mit Freunden den Sieg gefeiert hat. 

Am Montag verkündete der High Court in London, dass die Verleumdungsklage von „Fluch der Karibik“-Kultpirat Johnny Depp gegen die Boulevardzeitung „The Sun“ abgewiesen wurde. Depp hatte gegen den Verlag wegen eines Artikels geklagt, in dem behauptet worden war, er habe seine Ex-Frau Amber Heard körperlich misshandelt.

Kleine Feier mit Freunden
Amber Heard feierte das Urteil mit Freundinnen. Sie wurde fotografiert, wie sie diese nach der Party zu ihren Autos brachte und ihnen Geschenke mitgab. Im weißen Ruderleiberl, grünen Hosen und Hausschuhen winkte die 34-Jährige den Fotografen, die vor ihrem Haus gewartet hatten, um eine erste Reaktion von ihr zu erhalten.

Dass sie sich über den Sieg der „Sun“ und damit auch ihren freute, zeigte sie, in dem sie die Fotografen anlächelte und winkte. „Alles gut!“

Zerstörerische Beziehung
Der Promi-Prozess am High Court im Juli hatte weltweite Aufmerksamkeit erregt und sich zum Rosenkrieg zwischen den beiden Schauspielern entwickelt. Wochenlang zeichneten Depp und seine 23 Jahre jüngere Ex-Ehefrau das Bild einer zutiefst zerstörerischen Beziehung. Zum Ende gab es keinen Termin vor Gericht mehr, das Urteil wurde im Internet veröffentlicht.

Die Schauspielerin hatte ausgesagt, sie habe Todesangst vor Depp gehabt: Er habe sie oft angeschrien, getreten und sogar gewürgt. Fotos wurden eingereicht, die das beweisen sollten. Der Beschuldigte hatte wiederum behauptet, seine Ex-Frau sei selbst gewalttätig gewesen. Sein Anwalt nannte Heard zum Abschluss eine „zwanghafte Lügnerin“. Völlig unstrittig war im Prozess: Depp litt immer wieder unter seiner Drogen- und Alkoholsucht. Auch er selbst räumte das ein.

Trennung nach 15 Monaten Ehe
Der Star und Heard hatten sich bei den Dreharbeiten zum Film „The Rum Diary“ kennengelernt. Das Paar trennte sich 2016 nach 15 Monaten Ehe.

Es ist nicht die einzige gerichtliches Auseinandersetzung zwischen den Ex-Partnern: Auch in den USA hat Depp wegen der Gewaltvorwürfe eine Verleumdungsklage eingereicht. Er klagt dort aber direkt gegen Heard. Sie hatte in der „Washington Post“ über ihre Gewalterfahrungen berichtet - ohne Depp jedoch beim Namen zu nennen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol