Betrunken, Schein weg

Raufbold fuhr statt ins Spital zur Polizei

Burgenland
23.10.2020 10:59
In Kobersdorf ließen zwei Streithähne ihre Fäuste sprechen. Nachdem einer der Männer über Schmerzen klagte, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Aber anstatt ins Spital zu fahren, tauchte dieser kurze Zeit später auf der zuständigen Polizeiinspektion auf. Der Mann war angetrunken dort hingefahren. Führerschein weg!

Frühabends kam es in einem Café in Kobersdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Der Streit endete mit Faustschlägen. Einer der Kontrahenten klagte über Schmerzen im Brustbereich sowie an Armen und Beinen. Der Mann wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht.

Kurze Zeit später tauchte er allerdings vor der Polizeiinspektion in Kobersdorf auf und verständigte selbst die Beamten, dass er dort auf deren Eintreffen warten würde. Diese vermuteten eine Alkoholisierung des Lenkers und führten einen Alkotest durch. Dieser war positiv: mit über einem Promille hatte sich der Mann auf den Weg zur Dienststelle gemacht. Seinen Führerschein ist er jetzt los.

Carina Lampeter & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
6° / 11°
bedeckt
4° / 15°
stark bewölkt
5° / 11°
bedeckt
7° / 12°
bedeckt
5° / 13°
bedeckt



Kostenlose Spiele