29.09.2020 09:00 |

Leser diskutieren

Pro & Contra: Pflichtkurse für Hundebesitzer

Ab 1. Oktober ist es für Erst-Hundebesitzer in Tirol Pflicht einen Sachkundenachweis vorzulegen. Neben neuen Bestimmungen für Leinen- und Maulkorbpflicht ist dies durch das Polizeigesetz, welches dieses Jahr angepasst wurde, geregelt. Ziel der Maßnahme sind die Förderung artgerechter Hundehaltung und die Vermeidung von Konflikten und Hundeattacken, die in den letzten Jahren zugenommen haben. Im Kommentarbereich von krone.at wurde eine mögliche Ausweitung dieser Bestimmungen für ganz Österreich diskutiert.

Der Kurs zur Erlangung des Sachkundenachweises kann in Tirol im Wifi absolviert werden. Bereits 616 Hundefreunde haben diesen bereits belegt. Unser Leser ungustl99 fragt sich, ob der Pflichtkurs wirklich für alle Hunderassen notwendig ist. Und auch Leporello will wissen, ob „alte Damen mit ihrem Schoßhündchen jetzt auch einen Kurs besuchen müssen.“

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
ungustl99
Es ist ja wohl ein großer Unterschied, ob ich einen Schäfer oder z.B. einen Yorki halte !!
Bei einem Schäfer wäre eine Schulung und Nachkontrolle sehr wichtig, aber bei einem Yorki ?
8
10
Benutzer Avatar
Leporello
Und die alt Dame mit ihrem Schoßhündchen wird jetzt auch einen Kurs besuchen müssen?
10
2

Der User 004572, der nach eigenen Angaben selbst ausgebildeter Hundeführer ist, ortet hier einen „Denkfehler“. Seiner Meinung nach muss wirklich „JEDER Hund richtig sozialisiert und artgerecht gehalten werden.“ Für diese Aussage bekommt der Leser viel Zustimmung aus der Community.

Benutzer Avatar
004572
Und hier liegt bereits der so weit verbreitete Denkfehler. JEDER Hund, auch wenn's nur das angebliche Couch-Schoßhunderl sein soll, muss richtig sozialisiert und artgerecht gehalten werden. Das hat mit der (irrigen) Vorstellung vieler Hundebesitzer leider nichts gemeinsam. Wer diesen Grundsatz im Zusammenleben zwischen Hunden und Menschen nicht versteht, wäre besser beraten, kein Tier zu halten.
20
1

Weiters fordert er keine „Wischi-Waschi-Kurse“ sondern eine wirklich „ordentliche Ausbildung“, da er täglich „viele offentlichtlich ahnungslose oder nur mit Halbwissen gesegnete Hundebesitzer (egal ob mit Chihuahua oder Kangal) mit ihren Vierbeinern durch die Gegend ziehen“ sieht.

Benutzer Avatar
004572
Ein wichtiger Schritt, der bundesweit realisiert gehört. Aber bitte nicht mit Wischi-Waschi-Kursen, sondern einer ordentlichen Ausbildung, die auch nötig ist, um einerseits dem Vierbeiner ein artgerechtes Leben zu gewährleisten, und andererseits auch dafür zu sorgen, dass es im Miteinander im Bezug auf andere Menschen tadellos funktioniert.

Ich bin selbst Hundeführer zweier ausgebildeter Such- und Rettungshunde, und naturgemäß ein großer Hundefreund. Was ich aber täglich zu sehen bekomme, wie viele offentlichtlich ahnungslose oder nur mit Halbwissen gesegnete Hundebesitzer (egal ob mit Chihuahua oder Kangal) teils mit ihren Vierbeinern durch die Gegend ziehen - da wird mir schlecht. Ganz zu schweigen von jenen Haltern, die es nicht der Mühe wert finden, die "Häufchen" ihres Hundes wegzuräumen, oder ihren Hund überall hin urinieren lassen.

Wer einen Hund hält, hat Verantwortung - dem Tier und der Gesellschaft gegenüber. Dazu gehört auch ORDENTLICHE Kenntnis. Dann funktioniert's auch.
11
2

Genau wie 004572 fordert auch unser Leser GuiseppeVerdi, dass die Gesetze bezüglich der Vierbeiner „österreichweit“ gelten sollen. So koche „jedes Bundesland sein eigenes Süppchen.“

Benutzer Avatar
GiuseppeVerdi
einmal mehr, warum werden gesetze nicht österreichweit ausgearbeitet?
wieder kocht jedes bundesland sein süppchen.

gestern 22,15 ging einer durch die u bahn station 1010 wien karslplatz demonstrativ mit dem hund durch, ungeleint, ohne beißkorb.
10
1

Wie denken Sie über dieses Thema? Würden Sie sich die Tiroler Lösung auch für Ihre Bundesland wünschen? Sollen die Kurse wirklich verpflichtend für alle Hunderassen sein? Welche Ideen hätten Sie noch, um das Zusammenleben von Mensch und Tier zu verbessern? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol