15.09.2020 15:54 |

Für Corona-Opfer

Maskensünder müssen in Indonesien Gräber schaufeln

Indonesien hat eine neue Möglichkeit gefunden, um gegen Maskensünder vorzugehen: Wer sich weigert, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wo dieser vorgeschrieben ist, kann zum Ausheben von Gräbern für Covid-19-Opfer verdonnert werden. Damit schlagen die Behörden zwei Fliegen mit einer Klappe - denn vielerorts gibt es ohnehin zu wenig Totengräber.

Wer in Österreich in den Öffis keine Maske aufsetzt, riskiert eine Strafe von 50 Euro. Indonesien hat dagegen kreativere Ansätze gefunden, wie es gegen unbelehrbare Bürger vorgehen möchte.

Bezirksvorsteher hofft auf abschreckende Wirkung
Wie die „Jakarta Post“ berichtete, haben acht Menschen bereits einen Dienst als Totengräber auf einem öffentlichen Friedhof in der Ortschaft Ngabetan verrichten müssen, weil sie ohne Mundschutz erwischt worden sind. „Im Moment stehen nur drei Totengräber zur Verfügung, also dachte ich, ich könnte diese Leute genauso gut mit ihnen zusammenarbeiten lassen“, erklärte H
aryono Suyono, der Bezirksvorsteher der Provinz Cerme, der hofft, dass die Maßnahme eine abschreckende Wirkung hat.

Bestattung wird nur in Schutzausrüstung durchgeführt
Direkt in Kontakt mit den Toten kommen die unfreiwilligen Helfer allerdings nicht: Sie schaufeln bloß die Gräber und legen diese mit Holzbrettern aus, auf denen die Särge schließlich abgelegt werden. Die Leichen von Corona-Opfern werden in Indonesien von Beamten in Schutzmontur beerdigt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.