09.05.2020 08:49 |

Einführung Ende Mai

London plant 2-wöchige Quarantäne für Einreisende

Großbritannien plant laut Berichten die Einführung einer zweiwöchigen verpflichtenden Quarantäne für Einreisende aus dem Ausland. Davon ausgenommen sollen lediglich Personen sein, die aus dem Nachbarland Irland in das Vereinigte Königreich kommen, wie die „Times“ am Samstag berichtete. Laut dem Sender BBC soll die Quarantänepflicht bereits Ende Mai in Kraft treten. 

Dem „Times“-Bericht zufolge will Premierminister Boris Johnson die Quarantänepflicht bei der Vorstellung eines Fahrplans für Lockerungen von den Corona-Einschränkungen am Sonntag offiziell ankündigen. Durchgesetzt werden soll die Quarantänepflicht demnach durch stichprobenartige Überprüfungen. Zudem drohen Geldstraßen von bis zu umgerechnet 1100 Euro sowie die Abschiebung.

Schon mehr als 31.000 Tote in Großbritannien
Großbritannien ist das am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Land in Europa. Mehr als 31.000 Menschen starben bereits an der durch das neuartige Coronavirus hervorgerufenen Lungenkrankheit Covid-19. Weltweit verzeichnen nur die USA mehr Corona-Tote.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).