05.05.2020 13:46 |

Neue Verordnung

Blumenkisterln dürfen nicht mehr draußen hängen

Ein Schlag für Blumenfreunde in Klagenfurter Gemeindewohnungen: Die Mieter wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass sie ihre Balkonkisterln abmontieren müssen. Die „Kärntner Krone“ hat das nun aufgeklärt: Die Kisterln müssen nur anders angebracht werden.

Die Blumenkästen müssen in Zukunft nämlich nach innen hängen. Grund dafür ist ein Vorfall in Innsbruck. Stadtrat Frank Frey erklärt: „In Tirol ist ein Kisterl auf den darunterliegenden Balkon gestürzt und hat jemanden verletzt. Passiert das in einer unserer Gemeindewohnungen, wäre die Stadt haftbar, nicht der Mieter.“

Statt aber durch Aushänge diese Neuerung zu kommunizieren, haben Magistratsmitarbeiter Blumenfreunde komplett verschreckt. Eine Klagenfurterin: „Ich hab’ seit zehn Jahren Blumen am Balkon. Jetzt hieß es, ich müsse alles sofort abbauen, sonst würde ich verklagt und wahrscheinlich sogar hinausgeworfen!“

Frank Frey beruhigt: „Wir wollen niemandem seine geliebten Blumen auf dem Balkon verwehren. Man muss nur aus Sicherheitsgründen die Blumenkästen anders anbringen.“

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol