30.04.2020 13:00 |

„Marathon-Sitzung“

Klagenfurter Gemeinderäte legten weite Wege zurück

Im Sportpark in Klagenfurt fand am Mittwoch die - mit Abstand - größte Gemeinderatssitzung statt. Auf 2200 Quadratmeter wurde der „Gemeinderatssaal“ in der Ballsporthalle beim Stadion aufgebaut. Aufgrund der Fußwege war es im wahrsten Sinne eine „Marathon-Sitzung“. Bis spät in den Abend wurde debattiert

Wie ein großes „Klassenzimmer“ präsentierte sich die Ballsporthalle: Doch „Schwätzen“ war nicht möglich. Gleich 26 Quadratmeter standen pro Person und Tisch zur Verfügung. Dafür mussten alle Redner sportlich sein: 35 Sekunden dauerte im Schnitt der Weg zum Pult: „Ich habe nun einen Kilometer zurückgelegt“, scherzte FPÖ-Klubobmann Andreas Skorianz.

Der positive Effekt: Die Distanz wirkte sich wohltuend auf das Diskussionsklima aus – obwohl es heiße Themen gab, wie den Verkauf der Benediktinerschule. Der Chef des Rechnungshofes, Günter Bauer, erklärte, es sei nicht klar, wie der Zuschlag für den Erstgereihten (eine Hotelgruppe) zustande gekommen sei.

Steht Klage im Raum?
„Die Vergangenheit holt die Stadtregierung ein“, kritisierte Stadtrat Christian Scheider (FP). Klaus Jürgen-Jandl wollte wissen, ob eine Klage denkbar sei.

Günter Bauer meinte, das sei eher nicht wahrscheinlich. Der Rechnungshof habe lediglich die fehlende Transparenz kritisiert.

Das Wort zum Tag gehörte Ronald Rabitsch (SP). In der stundenlangen Corona-Debatte stellte er fest: „Im Fußball haben wir sechs Millionen Teamchefs. Jetzt haben wir auch sechs Millionen Virologen.“

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.