17.03.2020 08:06 |

Schutz vor Coronavirus

Nehammer-Aufruf: „Jeder hat es selbst in der Hand“

Österreich wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf „Notbetrieb“ heruntergefahren, Menschen werden aufgefordert zu Hause zu bleiben. Es sind turbulente Tage für Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und den Rest der Bundesregierung. Im Interview mit Katia Wagner ruft er die Bevölkerung erneut dazu auf, die Lage ernst zu nehmen und die gesetzten Maßnahmen mitzutragen.

„Jeder von uns hat es selbst in der Hand, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen“, so Nehammer, der aufgrund der momentanen Situation per Videoanruf zugeschalten ist. Das Einhalten der Ausgangsbeschränkungen sei daher die „Aufgabe und Verpflichtung“ eines jeden Einzelnen.

Neben der Bitte um Mithilfe hat der Innenminister auch eine Warnung an alle, die den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben: „Das Virus ist nicht nur für die vorhin genannten Gruppen gefährlich. Es kann genauso passieren, dass junge Menschen einen schweren Krankheitsverlauf haben.“

Das ganze Interview mit Karl Nehammer sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.