13.03.2020 13:28 |

Gastronom klagt:

„Innerhalb einer Woche hat sich alles verändert“

Die Corona-Epidemie trifft die heimische Gastronomie-, Kultur-, und die ganze Tourismusbranche mit voller Wucht. Viele sind verzweifelt und wissen einfach nicht, wie es weitergeht. Wie es gelingen kann, durch den Alltag zu kommen und den Schaden möglichst kleinzuhalten, hat Gerhard Koller mit dem renommierten Wiener Gastronomen Luigi Barbaro besprochen. Dieser bestätigt die verheerende Lage: „Es hat sich innerhalb einer Woche alles verändert.“

Statt des erhofften Frühlingsaufschwungs für die Gastronomie warten auf Österreichs Wirte wegen der Corona-Krise nun anstrengende und herausfordernde Tage. Auch in Barbaros Pizzeria in Wien spürt man die Auswirkungen bereits: „Es kommen immer weniger Kunden, es gibt viele Stornierungen und geplante Veranstaltungen im Lokal werden abgesagt. Es hat sich alles verändert innerhalb einer Woche“, klagt der gebürtige Italiener.

Bis Anfang April könnte Barbaro seinen Betrieb auf dem Laufenden halten, danach würde er finanzielle Unterstützung benötigen: „Befreundete Wirte haben bereits Personal kündigen müssen. Wir versuchen jetzt, auf Lieferservice umzustellen, aber wissen nicht, ob wir dafür die Genehmigung erhalten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter