19.07.2010 18:17 |

Von Polizei gestoppt

Schülertransporter war mit kaputten Bremsen unterwegs

Viel zu tun hat es am Wochenende in Rudersdorf für die Polizei bei Schwerpunktkontrollen gegeben. Wegen technischer Mängel wurden bei zwölf Fahrzeugen die Kennzeichen abgenommen. Auch eine Reisegruppe aus Ungarn musste einen unfreiwilligen Zwischenstopp einlegen.

Immer wieder schicken verantwortungslose Transportunternehmer aus dem Osten ihre desolaten Busse und Lkws auf Fahrten durch Europa. Die Bilanz der Polizei nach der Schwerpunktaktion in Rudersdorf verdeutlich die Gefahr: 115 Anzeigen wurden erstattet, zwölf Kennzeichen abgenommen. 

Nach technischen Kontrollen war auch für 25 Schüler aus Budapest, die in Kärnten ein paar unbeschwerte Ferientage verbringen wollten, vorübergehend im Südburgenland Endstation. "Die Bremsen des Reisebusses waren kaputt", berichtet ein Polizist. Erst nach der Durchführung einer dreistündigen Notreparatur durfte die Gruppe ihre Fahrt schließlich fortsetzen.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-0° / 5°
wolkig
-2° / 6°
stark bewölkt
-0° / 5°
wolkig
-0° / 4°
stark bewölkt
-1° / 5°
stark bewölkt