01.02.2020 08:54 |

Neue Landesregierung

Jobs, Öffis und Grenzkontrolle

Trotz absoluten Wahlerfolges und der SPÖ-Alleinregierung sucht Landeshauptmann Hans Peter Doskozil den Dialog mit den anderen Parteien. Mit der ÖVP verbindet ihn das Thema „Wirtschaft“, mit der FPÖ die „Sicherheit“, mit den Grünen „Klimaschutz“ und „Bio“. Arbeitsgruppen sind bereits vereinbart.

Nach dem Wahltriumph blieb Doskozil seiner Linie treu. Klare Absicht ist, alle Parteien und kluge Ideen in zukunftsweisende Projekte miteinzubeziehen. Ganz offiziell sollen gemeinsame Ziele festgeschrieben werden. Dementsprechend standen an den ersten Tagen nach dem erfolgreichen Urnengang nicht nur Entscheidungen in den SPÖ-Gremien an, sondern abseits davon genauso Sondierungsgespräche mit den anderen Parteien im Landtag. Als Erstes gab es ein Treffen mit der ÖVP. Mögliche inhaltliche Übereinkommen lotete für Türkis Obmann Thomas Steiner mit Landesgeschäftsführer Christoph Wolf und dem Oberwarter Stadtchef Georg Rosner aus. An Doskozils Seite brachte sich bereits seine künftige Stellvertreterin Astrid Eisenkopf ein, unterstützt von Landesrat Christian Illedits. Das Gespräch verlief vielversprechend. Wirtschaft und Gemeinden gelten als die Schwerpunkte.

Mit der FPÖ ging es weiter. Die Aufgabenstellung „Sicherheit“ verbindet weiterhin die ehemaligen Koalitionäre. Doskozil betonte jedoch, dass dieses Thema in die staatliche Kompetenz mit Polizei und Heer fällt. Private Sicherheitspartner zählen nicht dazu. Für die 40 Teilnehmer des bisherigen gleichnamigen Sozialprojekts solle daher eine andere Lösung gefunden werden. Der öffentliche Verkehr, das Klima und die Bio-Landwirtschaft beherrschten den Dialog mit den Grünen. Arbeitsgruppen wurden vereinbart.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 18°
leichter Regen
9° / 13°
bedeckt
8° / 17°
leichter Regen
8° / 18°
leichter Regen
8° / 16°
leichter Regen