06.01.2020 09:50 |

Fotomuseum in Salzburg

Neos-Kritik: „Erster Streit nicht bei der Kultur“

Das wird unterhaltsam: Noch vor dem Votum des Bundeskongresses richtete die grüne Kultur-Verhandlerin Eva Blimlinger Landeschef Wilfried Haslauer ihr Nein zum Fotomuseum aus. Neos-Konter: „Der erste Koalitionsstreit darf nicht die Kultur sein.“ Die Neos sind in Salzburg Regierungspartner von Türkis und Grün.

„Das Fotomuseum wird es nicht geben“, machte Blimlinger in einem APA-Interview deutlich. Eine provokante Äußerung noch vor der türkis-grünen Regierungsbildung. Haslauer reagierte trocken: „Für mich eine Einzelmeinung.“

Das sehen die Neos anders: „Die Leidtragende des ersten Koalitionsstreits darf nicht die Kultur sein“, mahnt NEOS Kultursprecher und Salzburger Landessprecher Sepp Schellhorn. „Dass die Grüne Kultursprecherin hier gezielt gegen ihren Koalitionspartner schießt ist bemerkenswert.

Hier gibt es schon Streit in der Koalition, bevor diese überhaupt begonnen hat.“

Markante Antworten aus den Reihen der Salzburger ÖVP blieben nicht aus: Ex-Landesrätin Tina Widmann postete süffisant auf der Facebook-Seite der „Krone-Salzburg: „Wer ist Eva what?“

Max Grill
Max Grill
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.