07.10.2019 13:47 |

„TaPeThe“

Kärntner Figurentheater feiert Cikl Cakl-Festival

Grund zum Feiern gibt es bei den Kärntner Figurentheatergruppen genügend - zum Beispiel das heurige Schwerpunktjahr für Tanz, Performance und Theater. Diese Woche geht’s beim 20. „Cikl Cakl“-Festival rund!

Das Figurentheater hat in Kärnten eine lange Tradition - vor allem in den zweisprachigen Regionen. In St. Michael ob Bleiburg/Šmihel nad Pliberkom wird es seit 40 Jahren nicht nur gespielt, sondern gelebt! Jedes Jahr werden neue Stücke aufgeführt, manches Mal konnte der hiesige Kulturverein vier Premieren pro Jahr darbieten, des Öfteren wurde er dafür ausgezeichnet.

Für Kinder und Jugendliche ist es eine tolle Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen, Selbstvertrauen zu sammeln und sicherer zu werden. Die Besonderheit dieser Art von Theater ist, dass die vielen verschiedenen, teilweise auch sehr großen Figuren stets selbst gebaut und gebastelt werden.

„Cikl Cakl“-Festival in St. Michael ob Bleiburg
Und dass nicht nur Kinder und Jugendliche im Publikum sitzen - es gibt auch Figurentheater für Erwachsene. Noch etwas ist besonders beim „Cikl Cakl“, das ab Freitag wortwörtlich über die Bühne geht: Heuer gibt es eine Welturaufführung der etwas anderen Art. Mehr als 40 Figurentheater-Spieler der vergangenen 40 Jahre werden dabei mitwirken! Das Festival-Programm mit Infos über Stücke und Zeiten gibt’s übrigens hier.

Teil des Schwerpunktjahres „TaPeThe“
Als Teil des diesjährigen Schwerpunktjahres für Tanz, Performance und Theater „TaPeThe“ des Landes Kärnten ist das einwöchige, internationale „Cikl Cakl“-Festival ein Highlight für alle jungen Kulturinteressierten. Während des Schwerpunktjahres haben Kindergärten und Schulen im ganzen Bundesland die Möglichkeit, spezielle Theater- und Tanzvorstellungen zu besuchen - wir haben berichtet. Da gibt es etwa Stücke wie...

    • „He Duda“ vom Theater KuKuKK für Kleinkinder ab drei Jahren;
    • oder Adaptionen berühmter Klassiker wie „Romeo und Julia“(Theater KuKuKK) für junges Publikum ab sechs;
    • oder auch lehrreiche Aufführungen wie „Demokratie Maschine“ (ab zwölf) vom TURBOtheater Villach;
    • und die Koproduktion des Theater WalTzwerk mit dem Stadttheater Klagenfurt und der Pädagogischen Hochschule Kärnten mit dem Titel „Heimatkleid“.

Ende „Stella“ der „Darstellender.Kunst.Preis“ für junges Publikum - das „TaPeThe“-Schwerpunktjahr. Er findet erstmals in Kärnten statt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter