10.09.2019 08:44 |

Zu Besuch bei Sussexes

Ellen DeGeneres: „Baby Archie sieht aus wie Harry“

Ellen DeGeneres ist ganz hin und weg von Baby Archie. Die US-Talkerin besuchte während einer England-Reise Meghan und Harry. Dabei lernte sie auch dem vier Monate alten Sohn des Herzogs und der Herzogin von Sussex kennen und durfte ihn sogar füttern. Ihren Fans verriet sie nun, dass der royale Spross eindeutig seinem Papa ähnlich schaut. 

Bei einem Urlaub mit Ehefrau Portia de Rossi in England war Ellen DeGeneres kürzlich auf Besuch bei Prinz Harry und seiner Meghan, wie sie in einem Teaser zu ihrer Talkshow „Ellen“ verriet. „Hier ist ein Satz, von dem ich nie gedacht hätte, dass ich ihn sagen würde, aber ich habe den Nachmittag mit Prinz Harry und Meghan verbracht. Ich möchte nur sagen, dass es eine Ehre für sie war, mich zu treffen“, so die Talkmasterin.

Auch den royalen Nachwuchs habe sie kennenlernen dürfen. „Ich habe Archie gehalten und ihn sogar gefüttert. Er sieht aus Harry und er hat mehr Haare als ich in diesem Alter hatte“, witzelte die 61-Jährige. 

Gleichzeitig nahm DeGeneres Harry und Meghan aber auch gegen die Anfeindungen der letzten Monate in Schutz. „Im Ernst, sie sind so erstaunlich. Sie sind das süßeste Paar und so bodenständig. Ich hasse es einfach, ich sehe, dass sie angegriffen werden und es ist nicht fair. Sie sind nur zwei der bodenständigsten und mitfühlendsten Menschen. Sie tun so viel Gutes für die Welt."

Außerdem hätten sie beschlossen, künftig in Sachen Naturschutz zusammenzuarbeiten, verriet DeGeneres abschließend: „Portia und ich haben mit ihnen über all den Naturschutz gesprochen, den sie für wild lebende Tiere tun und sie leisten all diese Arbeit in Botswana für Elefanten und ich liebe das. Und sie mögen, was ich für die Gorillas in Ruanda tue, also werden wir alle etwas zusammen machen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter