07.09.2019 13:42 |

Zwei Jahre nach Tod

Witwe von Chester Bennington hat sich verlobt

Der Tod von Linkin-Park-Frontman Chester Bennington im Juli 2017 hat nicht nur seine Fans schwer getroffen, sondern vor allem dessen Gattin Talinda Ann Bently. Mehr als zwei Jahre nachdem sich der Musiker in seinem Haus in Los Angeles das Leben nahm, ist seine Witwe nun wieder glücklich verliebt. Und sogar noch mehr: Wie sie jetzt verkündete, hat sie sich überraschend verlobt.

„Ich bin überglücklkich, meine Verlobung mit meinem Engel auf Erden, Michael F., bekannt zu geben“, schrieb die 42-Jährige auf Twitter. „Ich möchte euch sagen, dass man auch nach einer Tragödie wieder Liebe finden kann. Dass der Tod eines Seelenverwandten nicht den eigenen Tod bedeutet.“

Mit Chester Bennington war Talinda zwölf Jahre verheiratet, hat drei Kinder von ihm. 2017 verlor der Linkin-Park-Sänger schließlich seinen Kampf gegen seine Drogensucht und Depressionen und nahm sich in seinem Haus in Los Angeles das Leben. Dass sie nach diesem Schicksalsschlag je wieder glücklich werden würde - für Talinda damals unvorstellbar.

Neuer Mann mit „offenen Armen“ aufgenommen
Doch Michael scheint dies nun geschafft zu haben. Der neue Mann an Bentlys Seite ist laut „TMZ“ ein Feuerwehrmann aus Los Angeles und sei von der Familie und Freunden des verstorbenen Musikers bereits „mit offenen Armen“ aufgenommen worden, so die 42-Jährige. 

Ihre große Liebe werde dennoch immer Teil ihres Lebens sein, erklärte sie weiter. „Ich werde Chester weiterhin ehren.“ Ihre Nachricht an all jene, die ihr Schicksal teilen: „Ihr könnt wieder glücklich sein. Ihr könnt in eurem Herzen Platz für Trauer, Glück, Freude, Traurigkeit und Liebe haben.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter