24.04.2019 08:48 |

Geschnappt:

Pensionist beobachtete Buben bei Brandstiftung

Vier Buben sah ein Rentner in Neusiedl am See dabei zu, wie sie in einer Wohnsiedlung Gebüsche anzündeten. Der geschockte Zeuge verständigte sofort die Einsatzkräfte, während die Brandstifter flüchteten.

Die freiwillige Feuerwehr rückte aus. 13 Mann bekämpften die Flammen. „Dadurch konnten wir ein Übergreifen auf in der Nähe geparkte Fahrzeuge verhindern“, erklärte ein Sprecher. Die ebenfalls gerufene Polizei konnte die Zündler noch in der Nähe des Tatortes anhalten. Dabei staunten die Beamten nicht schlecht, denn die Brandstifter waren erst elf und zwölf Jahre alt - und sind damit strafunmündig.

„Sie gaben alles sofort zu und erklärten, sie seien aus Angst vor Konsequenzen davongelaufen“, heißt es von der Exekutive.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
11° / 21°
wolkig
10° / 24°
heiter
10° / 24°
wolkig
10° / 23°
Nebel
10° / 24°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter