30.03.2019 19:00 |

Brenzlige Situation

Arbeiter retten sich mit Sprung vor rasendem Lkw

Mit einem beherzten Sprung haben sich zwei Männer in Polen vor einem auf sie zurasenden Lkw gerettet: Die beiden wollten gerade die Fracht auf der Ladefläche sichern, als das Schwerfahrzeug mit vollem Karacho auf sie zudonnerte. Der außer Kontrolle geratene Lastwagen krachte in ihren Transporter - glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Der spektakuläre Vorfall trug sich auf der Autobahn S8 in der Nähe von der Ortschaft Marki zu. Eine Kamera in dem hinter dem Lkw fahrenden Auto hielt die dramatischen Momente fest.


Der Lkw-Fahrer dürfte laut Augenzeugen eingeschlafen oder bewusstlos geworden sein. Die beiden Arbeiter, die auf der Ladefläche beschäftigt waren, bemerkten das auf sie zurasende Gefährt jedoch rechtzeitig und sprangen in Sicherheit - in allerletzter Sekunde. Zum Glück befand sich zu diesem Zeitpunkt kein anderer Wagen auf der rechten Spur - sonst wäre einer der Arbeiter wohl nicht unbeschadet davongekommen.

Auf dem Video ist zu sehen, wie der Transporter schließlich in Stücke gerissen wird. „Es ist niemandem etwas zugestoßen, das Ereignis wird als Kollision eingestuft. Beide Lenker waren nüchtern“, schilderte Polizeisprecherin Ewa Szymanska-Sitkiewicz gegenüber polnischen Medien.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen