So, 24. März 2019
11.03.2019 12:30

Wegen Drogen:

Schwerer Bursche erneut vor Gericht

Seit neuneinhalb Jahren sitzt ein Österreicher in der Justizvollzugsanstalt Wiener Neustadt hinter Gittern. Doch das hielt den Mann nicht davon ab, auf Freigängen sowie teilweise im Gefängnis selbst, Straftaten zu begehen. Dafür fand sich der Täter in Eisenstadt erneut auf der Anklagebank - und bestritt viele Vorwürfe.

Der Angeklagt ist das, was Gerichtskiebitze üblicherweise als „schweren Jungen“ bezeichnen. Die letzten neuneinhalb Jahre verbrachte der Beschuldigte bereits in Wiener Neustadt (NÖ) hinter Gittern. Doch die Aussicht auf eine baldige Entlassung dürfte sich der Mann selbst verbaut haben. Denn laut Staatsanwaltschaft soll er in der Justizvollzugsanstalt Drogen konsumiert haben - und gleichzeitig Freigänge dafür genutzt haben, um weiter seinen illegalen Geschäften nachzugehen. Neben dem Verkauf von größeren Mengen Kokain in Österreich habe er auch eine größere Lieferung aus Deutschland organisieren wollen.

Doch genau das bestreitet der Kriminelle vehement. Wenn es um die angeklagten Mengen geht, seien diese aus seiner Sicht zu hoch. In anderen Fällen lässt den Häfnbruder dann wiederum plötzlich sein Erinnerungsvermögen im Stich - was die Geduld der vorsitzenden Richterin ordentlich auf die Probe stellte. Am Ende musste das Gericht das Verfahren bereits zum wiederholten Male vertagen, um weitere Zeugen einzuvernehmen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Polizistenmutter tot
Sechster Frauenmord in NÖ: Enkel (28) festgenommen
Niederösterreich
Karriere-Desaster
Die peinlichsten Rollen der Hollywoodstars
Video Stars & Society
Neue Regelung ab 2020
Airbnb: Regierung legt härtere Gangart ein
Reisen & Urlaub
Gesunder Schlaf
Träumen Sie sich jung!
Gesund & Fit
„Fall Clementinum“
Misshandlung: Letzter Akt im Pflegeheim-Skandal
Niederösterreich
Kolumne „Im Gespräch“
Wie ein König
Life
Auch Spanien gewinnt
19-jähriges Supertalent bringt Italien Pflichtsieg
Fußball International
Linz in der Relegation
24:19! Graz gewinnt überraschend bei Bregenz
Sport-Mix
Coyotes können punkten
Niederlagen für Raffl und Grabner in der NHL!
Eishockey
Burgenland Wetter
7° / 17°
wolkig
4° / 19°
heiter
7° / 18°
wolkig
7° / 17°
heiter
6° / 18°
heiter

Newsletter