18.02.2019 13:12 |

Personal aus Ausland

38 Schwarzarbeiter bei Razzia in zwei Skigebieten

Die Finanzpolizei hat bei Razzien in den Skigebieten Turracher Höhe und Kreischberg (Steiermark) 38 illegal Beschäftigte aufgegriffen. Zudem wurden 21 schwere Fälle von Lohn- und Sozialdumping festgestellt. Dabei wurden Steuerrückstände in Höhe von 36.000 Euro exekutiert.

Die Finanzbeamten hatten bereits im Vorfeld den Verdacht, dass bei einem Urlauberwechsel kurzzeitig Putzpersonal aus Ungarn hergebracht und illegal beschäftigt wird, wie Staatssekretär Hubert Fuchs informiert. Von den 38 illegal Beschäftigten waren schließlich 32 Personen Ausländer. Ein Drittstaatsangehöriger wurde in Schubhaft genommen.

An den Razzien waren am Wochenende 42 Mitarbeiter der Finanzpolizei beteiligt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National

Newsletter