06.02.2019 09:57 |

Wohnung in Klagenfurt

Polizei fand illegale Waffen, Munition und Drogen

Einen überraschenden Fund haben Beamte des Kriminalreferates des Stastpolizeikommandos Klagenfurt in der Wohnung eines 24-jährigen Klagenfurters gemacht: Die Polizisten stellten eine Vielzahl verbotener Waffen und Munition sicher. Auch geringe Mengen Drogen wurden gefunden.

Die Suchtgiftermittlungen gegen den 24-jährigen Klagenfurter laufen schon länger, nun gibt es handfeste Beweise: In der Wohnung des jungen Mannes wurden diverse illegale Waffen und Munition gefunden. Die sichergestellten Gegenständen sind:

  • zwei CO2-Waffen
  • eine Schreckschusspistole
  • eine Machete
  • ein Teleskopschlagstock mit Plastik-Spitze
  • ein Butterflymesser
  • zehn Stück 9mm CS-Reizstoff-Patronen
  • sieben Stück 9mm Platzpatronen, goldfarben
  • eine 9mm Platzpatrone, silberfarben
  • eine Patrone ÜSMG, Kaliber 50 - Kriegsmaterial
  • fünf Patronen 9mm Para (Munition)

Zusätzlich haben Beamte noch Kleinmengen an Cannabiskraut, ein Briefchen mit Heroinanhaftungen sowie Suchtgiftutensilien gefunden und sichergestellt. Die Herkunft der Suchtgifte und verbotenen Waffen ist unbekannt und wird derzeit geklärt.

Gegen den 24-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Er wurde außerdem wegen Vergehen nach dem Waffen- und Suchmittelgesetz angezeigt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter