02.11.2018 12:09 |

Amal schwanger?

Jetzt soll ein Baby die Ehe der Clooneys retten!

Kann ein Baby die Ehe von George Clooney und seiner Amal retten? Während Freunde des Paares unken, der Schauspieler und seine schöne Gattin steuern auf eine „Millionenscheidung“ zu, könnte es doch noch Hoffnung für die Liebe des Hollywood-Traumpaares geben. Den Grund trägt die Menschenrechtsanwältin aktuell angeblich unterm Herzen.

Eine Hollywood-Ehe in der Misere: Wie US-Medien am Freitag berichten, sollen George und Amal Clooney momentan mit argen Beziehungsproblemen zu kämpfen haben. Weil die Menschenrechtsanwältin nach der Geburt der Zwillinge Alexander und Ella im letzten Jahr recht schnell wieder ihrer Karriere nachging, während der Hollywood-Beau daheim die Kinder hütete, kriselt es, glaubt man den Gerüchten, bei den beiden aktuell ganz schön.

Der 57-Jährige habe es einfach nur noch satt, „von ihrer Intelligenz und ihrer überlegenen Art zu reden niedergedrückt zu werden“, munkeln Freunde des Paares. Statt Windeln zu wechseln geht Clooney daher wieder lieber auf die Piste - und das ohne seine Ehefrau, dafür mit seinen Freunden, mit denen sie sich „nicht identifizieren kann - oder will“.

Vielleicht gibt es aber doch noch einen Funken Hoffnung für das Traumpaar. Wie das Magazin „Globe“ herausgefunden haben will, ist Amal erneut schwanger! Aber kann ein drittes Kind die Ehe der Clooneys wirklich retten? Zu wünschen ist es dem Paar auf jeden Fall. Denn vor Kurzem schwärmte Clooney noch, auf seine kleine Familie angesprochen: „Unser Glück sind diese zwei Kinder, die wir zu Hause haben. Das ist etwas Magisches, so toll.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter