So, 21. Oktober 2018

„Unantastbar“

26.09.2018 11:00

Bekenntnisse zur Pressefreiheit bei Medientagen

Bei der Eröffnung der 25. Österreichischen Medientage in Wien ist am Mittwoch auch das brisante E-Mail aus dem Innenministerium, wonach es „für gewisse Medien keine Zuckerl“ geben solle, zur Sprache gekommen. Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) unterstrich, „dass an der Pressefreiheit nicht zu rütteln ist und dass jede Einschränkung inakzeptabel ist“.

Blümel bezeichnete zugleich die ÖVP-FPÖ-Regierung als „Vorreiter in Europa, wenn es um die Pressefreiheit geht“: Nämlich, weil man jegliche journalistische Tätigkeit aus dem Geltungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ausgeklammert habe.

„Freiheit der Medien unantastbar“
Auch Marlene Auer, Herausgeberin und Chefredakteurin des „Horizont“ aus dem Manstein Verlag, der die Medientage veranstaltet, bezog sich auf die Affäre um Zensurvorwürfe gegen das Innenministerium. Die Freiheit der Medien sei „unantastbar“, sagte sie in ihrer Eröffnungsrede: „1848 wurde die Pressefreiheit erkämpft, und 2018 lassen wir sie uns nicht nehmen.“

CNN-Chef Jeff Zucker bekräftigte bei den 25. Österreichischen Medientage, die am Gelände des Erste Campus in Wien stattfinden, dass er den Attacken von US-Präsident Donald Trump gegen Medien weiter standhalten will. In einer Zeit, in der Facts nicht immer und bei allen im Vordergrund stehen, sei es umso wichtiger, sich auf die Wahrheitsfindung zu fokussieren, betonte er am Mittwoch bei den Österreichischen Medientagen in Wien. Zucker ist außerdem froh, nicht wie der ORF öffentlich finanziert zu sein.

CNN warb zuletzt in einer Kampagne mit einem Apfel. Damit wollte man zeigen, dass es zwar verschiedene Wege gibt, um dieses Obst zu beschreiben, am Ende des Tages bleibe aber ein Apfel ein Apfel, erklärte Zucker, regelmäßig Empfänger kritischer Trump-Tweets. Das Publikum habe diese Message verstanden, versicherte er, bei CNN stünden die Fakten an erster Stelle.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.