Di, 23. Oktober 2018

Täterfotos in Umlauf

26.09.2018 08:27

Laufhausraub: Die Fahndung läuft auch in Rumänien!

Nach dem brutalen Überfall und Raub in einem Laufhaus in Klagenfurt im August hat die Polizei wie berichtet Fahndungsfotos der Täter veröffentlicht. In Kärnten gab es bisher nur spärliche Hinweise. Daher setzen die Ermittler auf Tipps aus Rumänien. Das Opfer, eine 29-Jährige Prostituierte stammt von dort. Und höchstwahrscheinlich auch die Täter. 

Die außergewöhnliche Brutalität des Mannes, der die Frau zusammengeschlagen hat, lässt vermuten, dass er aus dem Milieu stammt und über etwas verärgert war. Nachdem er die Frau gefesselt und schwer verletzt hatte, nahm er ihr sämtlichen Schmuck und Tausende Euro Bargeld ab. Es gibt Vermutungen, dass die Frau vielleicht versucht haben könnte, Zuhältern zu entkommen und vollkommen selbstständig arbeiten wollte.

Aus Kärnten kamen nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos keine Hinweise. Erstens liegt die Tat doch schon längere Zeit zurück und zweitens könnte eventuell Angst vor Rache mit im Spiel sein. Deshalb wurden auch die Behörden in Rumänien eingeschaltet. Der leitende Ermittler im Landeskriminalamt, Chefinspektor Wolfgang Patscheider: „ Wir haben gute Kontakte dorthin. Kollegen aus Bukarest sind schon öfter hier gewesen. Sie helfen bei der Fahndung.“  So wurden die Fotos der Verdächtigen in Rumänien veröffentlicht und die dortige Polizei befragt ihre Informanten aus dem Milieu.

Das LKA nimmt zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung entgegen:Ermittlungsgruppe Menschenhandel/Schlepperei 059133 20 3333

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.