Mo, 22. Oktober 2018

Das war knapp

20.09.2018 11:29

Hund angebunden, losgefahren - Polizist als Retter

Ein kleiner Hund ist im US-Bundesstaat Arizona dem Tod nur ganz knapp entkommen - dank eines aufmerksamen Helfers der Polizei.

Der Freiwillige des Yavapai County Sheriff’s Office entdeckte den Vierbeiner, der an einem Lastwagen festgebunden war, an einer Tankstelle, wie das Sheriffbüro am Montag mitteilte.

Als der Lkw wegfuhr, versuchte der Hund, das Tempo mitzugehen - aber es war klar, dass das nicht lange gutgehen konnte. Also reagierte der Aushilfspolizist sofort und brachte den Fahrer zum Anhalten.

Dieser war überglücklich, dass seinem Tier nichts passiert war, denn: Er hatte den Hund nach seinem Stopp vergessen loszumachen. Auf eine Anzeige wurde verzichtet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.