17.09.2018 08:44 |

Nachbarschaftsstreit

Polizisten beschimpft, gebissen und verletzt

Bei einem Nachbarschaftsstreit im Klagenfurter Stadtteil St. Peter kam es am Sonntagabend zu verbalen Auseinandersetzungen und gegenseitigen Körperverletzungen. Zwei Männer gingen auf die Polizei los - beschimpften, bissen und traten Beamte.

Gegen 20.30 Uhr begann der Nachbarschaftsstreit zwischen zwei Familien vor einem Mehrparteienhaus in einer Wohnanlage in St. Peter. Dabei kam es zuerst nur zu verbalen Auseinandersetzungen, dann aber noch zu gegenseitigen Körperverletzungen und einer gefährlichen Drohung.

Bosnier beschimpfte Polizisten
Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, hatten sich dort bereits zahlreiche Schaulustige eingetroffen - ein 31-jähriger bosnischer Staatsbürger verhielt sich den einschreitenden Polizisten gegenüber äußerst aggressiv, beschimpfte sie und versuchte, die Amtshandlung zu behindern. Er wurde festgenommen und wird angezeigt.

Zwei Bosnier festgenommen
Mit geballten Fäusten und aggressiv ging ein weiterer Beteiligter - ein 40-jähriger Bosnier - gegen die Exekutive vor. Er beschimpfte die Polizisten und musste ebenfalls festgenommen werden - dagegen widersetzte sich der Mann und leistete massive Gegenwehr. Während der Festnahme und der Einlieferung in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt verletzte der 40-Jährige zwei Polizisten durch Tritte und Bisse. Er wird angezeigt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter