Mi, 26. September 2018

Kein Führerschein

30.06.2018 11:17

Vier Verletzte und Blechsalat bei Unfall in Wien

Mit gehörigem Blechsalat und vier Verletzten hat die Spritztour eines 17 Jahre alten Jugendlichen am Freitagabend in Wien geendet. Der führerscheinlose Bursche war mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Nebenfahrbahn der Altmannsdorfer Straße in Liesing gebrettert und geriet mit dem Wagen ins Schleudern. Insgesamt acht Autos wurden bei dem darauffolgenden Crash teils erheblich beschädigt.

Der Bursche war mit Freunden unterwegs, als er gegen 20.30 Uhr offenbar viel zu schnell in die 30er-Zone brauste, wie die Erhebungen des Verkehrsunfallkommandos ergaben.

Plötzlich verlor der 17-Jährige die Herrschaft über das Fahrzeug, das nicht auf den Burschen zugelassen ist - die Besitzerin ist allerdings an derselben Adresse gemeldet wie der Bursche, so die Polizei,- stieß zunächst gegen ein Baustellengitter und im Anschluss gegen das Heck eines geparkten Pkw. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Wagen zurückgeschleudert wurde und in der Folge auf der anderen Straßenseite gegen ein weiteres abgestelltes Auto krachte. Danach kam es zur regelrechten Kettenreaktion: Fünf weitere geparkte Pkw wurden ineinandergeschoben und beschädigt.

Der 17-Jährige zog sich bei dem Unfall Kopfverletzungen und Prellungen zu. Während eine Mitfahrerin unverletzt blieb, erlitten auch die übrigen Insassen im Alter von 18 und 19 Jahre Prellungen und mussten ins Spital gebracht werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.