Do, 18. Oktober 2018

Nach Ausraster

21.06.2018 09:05

Locklear-Villa ist jetzt offizielle „Gefahrenzone“

Sie wird nach wie vor gegen ihren Willen unter ärztlicher Beaufsichtigung in der Nervenheilanstalt Los Robles festgehalten. So erfuhr Heather Locklear immerhin bislang noch nicht die nächste Hiobsbotschaft. Die Behörden von Ventura County haben ihre Villa als offizielle „Gefahrenzone“ deklariert.

Doch was bedeutet diese Entscheidung das für Heahter Locklear? In Zukunft wird bei medizinischen Notrufen der Rettungsdienst oder auch die Feuerwehr nur in Begleitung der Polizei vor Ort auftauchen - was zu erheblichen Verzögerungen führen kann.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.