Sa, 23. Juni 2018

Häusliche Gewalt

27.02.2018 08:08

„Melrose Place“-Star Heather Locklear festgenommen

Heather Locklear (56) ist wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt vorübergehend festgenommen worden. Ihr würden ein Fall von Körperverletzung und drei Angriffe auf Polizisten vorgeworfen, sagte ein Sprecher der zuständigen Polizeibehörde in Ventura County am Montag.

Medienberichten zufolge soll Locklear ihren Partner geschlagen haben. Laut "TMZ" wehrte sich die 56-Jährige anschließend lautstark gegen die Aufforderung, mit den Beamten zu gehen, und attackierte einen Polizisten. Sie kam nach dem Vorfall in der Nacht zum Montag kurzzeitig ins Gefängnis, auf Kaution aber wieder frei. Mitte März soll sie vor Gericht erscheinen.

Gerufen wurde die Polizei von Locklears Bruder, der bei einem Besuch bei ihr zu Hause in den heftigen Streit zwischen ihr und ihrem Partner geriet. "Sie war extrem feindselig und unkooperativ. An einem Punkt ging sie auf die Polizisten los", hieß es vonseiten des Ventura County Polizeibüros. Ein Beamter soll aus der Auseinandersetzung mit dem Ex-Serienstar sogar sichtbare Verletzung davongetragen haben.

Bereits im September 2008 war die ehemalige "Melrose Place"-Darstellerin in Kalifornien verhaftet worden, weil sie des Fahrens unter Alkoholeinfluss verdächtigt wurde. Damals soll sie unter dem Einfluss verschreibungspflichtiger Medikamente gestanden haben. Zudem fiel sie im Jänner 2009 wegen leichtsinnigen Fahrens auf. Daraufhin musste sie sich in eine Drogentherapie begeben, rund 600 Euro Strafe zahlen und bekam drei Jahre auf Bewährung. Ein Jahr später wurde sie erneut verhaftet, als sie der Fahrerflucht verdächtigt wurde. Aufgrund unzureichender Beweise wurde das Verfahren dann aber eingestellt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.