Sa, 21. Juli 2018

In Afghanistan

15.06.2018 13:39

Pakistanischer Taliban-Chef bei US-Angriff getötet

Bei einem US-Luftangriff im Osten Afghanistans ist nach Angaben der afghanischen Regierung der Anführer der pakistanischen Taliban getötet worden. Der Chef der Talibangruppe Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP), Maulana Fazlullah, sei am Donnerstag in der Provinz Kunar an der Grenze zu Pakistan getötet worden, teilte das Verteidigungsministerium in Kabul am Freitag mit.

Das US-Militär hatte zuvor einen Angriff auf einen ranghohen Rebellenführer vermeldet, aber keinen Namen genannt. „Ich kann bestätigen, dass der TTP-Anführer Fazlullah bei einem gemeinsamen Einsatz Afghanistans und der USA getötet wurde“, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul. Aus Pakistan gab es zunächst keine offizielle Bestätigung.

Ein US-Militärsprecher erklärte, der Angriff in der östlichen Provinz Kunar habe einem Führungsmitglied einer „Terrororganisation“ gegolten. Einzelheiten nannte er zunächst nicht. Er sagte aber, das US-Militär halte sich weiter an eine Waffenruhe im Konflikt mit den afghanischen Taliban, die Präsident Ashraf Ghani zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan ausgerufen hatte. Daher ist davon auszugehen, dass sich der Angriff nicht gegen die afghanischen Taliban richtete.

In US-Medienberichten war ebenfalls von einem Angriff auf Fazlullah die Rede. Der TTP-Anführer soll nach mehreren Offensiven der pakistanischen Armee in die afghanische Provinz Kunar geflohen sein.

Die USA hatten im März ein Kopfgeld in Höhe von fünf Millionen Dollar (4,3 Millionen Euro) auf Fazlullah ausgesetzt. Seine Gruppierung wird für blutige Anschläge in Pakistan sowie für den versuchten Autobomben-Anschlag auf den New Yorker Times Square 2010 verantwortlich gemacht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.